PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
Nicht angemeldet!     Neu Registrieren   Loginname  Passwort:     Passwort?

11 Kartenspiele


  • Testbericht
  • Bilder (18)
  • News & Videos (2)
  • User (0)
  • Spiel Kaufen
11 Kartenspiele - Review vom 28.07.2010

Es ist Spieleabend im Haus und was eignet sich besser zu einer gesellschaftlichen Runde als ein gepflegtes Kartenspiel? Schließlich sind die Spielvarianten, die ein 32 Karten starker Stapel ermöglicht, schier unermesslich! Doch was, wenn man Lust auf eine gepflegte Partie hat, aber weder Mitspieler noch Karten im Haus sind? Was, wenn ihr stattdessen nur euren Nintendo DS zur Verfügung habt? Keine Bange, denn Rondomedia hat für diesen unglaublichen Fall eine ebenso unglaubliche Lösung parat! „11 Kartenspiele“ heißt das Wundermodul, welches in seinem Speicher nicht vier, nicht sieben, nicht neun, sondern sage und schreibe 11 Kartenspiele beherbergt! Was kann angesichts dieses unerwarteten Umfangs schon schiefgehen? Findet es in unserem Testbericht heraus!

Déjà vu im Kartenland
Der Titel der DS-Karte verrät kurz und bündig, was ihr da in euren DS-Kartenschlitz schiebt: Eine Sammlung von Kartenspielen, die Black Jack, Hearts, Rommé, Canasta, Skat, Freecell, Mau Mau, Omaha Hold'em sowie die All-Time-Classics Texas Hold'em und Solitär in der 1-Karten- und 3-Karten-Version umfasst. Je nach ausgewähltem Spiel könnt ihr bis zu fünf KI-Gegner hinzu schalten, die euch das Leben schwer machen. Solltet ihr mit manchen Aktivitäten nicht vertraut sein, steht euch auch eine kurze Anleitung zur Verfügung. Und im großen und ganzen ist dies tatsächlich schon das gesamte Spiel. Ihr könnt bis zu vier Profile sichern, jedes mit eigenem Spielerbild und Namen, einen wirklichen Nutzen hat dies jedoch nicht – schließlich gibt es keinen Fortschritt, der gesichert werden könnte.

Und auch ein Multiplayer-Modus glänzt mysteriöserweise durch Abwesenheit. Beim semi-spirituellen Vorgänger „50 Denk- und Logikspiele“ kann man vielleicht noch gnädig über diesen Mangel hinwegsehen, aufgrund des generellen Themas – auch wenn dort schon Gesellschaftsspiele einen guten Teil des Umfangs ausgemacht haben. Bei „11 Kartenspiele“ wiegt dies jedoch wesentlich schwerer. Und wo wir schon mal bei „50 Denk- und Logikspiele“ sind: Alle dort enthaltenen Kartenspiele – sieben in der Zahl – finden sich auch hier wieder. Lediglich Skat, Rommé, Canasta und Mau-Mau sind neu in der Sammlung. Ob diese die Existenz der DS-Karte rechtfertigen? Wir zweifeln irgendwie daran, trotz einer nicht abzuweisenden Grundfunktionalität der Kartenspiele.

Steuerung:
Machen wir es kurz: Das gesamte Spiel wird komplett über den Touchscreen gesteuert und das funktioniert anstandslos. Ein Qualitätsmerkmal; angesichts der simplen Menüarbeit und Kartenschieberei per Drag and Drop wäre alles darunter aber auch nur schwer vertretbar.

Grafik:
Wenigstens scheint man sich in dieser Abteilung etwas mehr Mühe gegeben zu haben. Vorbei sind die Zeiten des kalten Blaus, „11 Kartenspiele“ wartet mit einem wesentlich einladenderen Casino-Look auf. Zwar ist das immer noch lediglich ein Mittel zum Zweck, aber großartig mehr kann und sollte man von der Umsetzung einer Kartenspielsammlung nicht erwarten.

Sound:
Wie auch die Grafik wurde die Musik der neuen Location ein wenig angepasst. Alles trägt zu einer wesentlich wärmeren Stimmung bei den hitzigen Kartengefechten bei. Eine wahrlich abwechslungsreiche Soundkulisse bietet der Titel allerdings natürlich nicht. Doch wie für die Grafik gilt: Was erwartet man von Kartenspielen im DS-Format?

Features:
Aber halt, da ist doch tatsächlich mehr! Nach unzähligen Runden Poker kann es vorkommen, dass die KI anstelle von Chips neue Modi und Skins für die Spieleinrichtungen setzt, die ihr dann gewinnen könnt. Bei 31415 Chips etwa wird ein „Dead or Alive: Paradise“-mäßiger Strandbar-Skin verfügbar, fleißige Spieler mit 201011811 Chips können sich endlich das Recht für wahre Mehrspieler-Partien erspielen. Eine wahrhaft kreative, wenn auch langweilige Methode – wenn sie denn wahr wäre. Spaß beiseite, es sind wirklich nur 11 Kartenspiele und das war's.

Fazit:
Wenn man freundlich ist, könnte man „11 Kartenspiele“ als puristisch bezeichnen. Man bekommt so ziemlich genau das, was der Titel verspricht. Nicht weniger, aber leider auch nicht mehr. Denn trotz des ungemein ansprechenderen Looks sind die enthaltenen Spiele so ziemlich in irgendeiner Form bereits für den DS erhältlich. Zu gut 70% sogar in einem Produkt von den selben Machern! Ohne einen zünftigen Mehrspielermodus ist die Luft sehr schnell raus, denn gegen die KI zu spielen unterhält nicht ewig. Es gibt bessere und umfangreichere Alternativen, wie etwa „42 Spieleklassiker“. „11 Kartenspiele“ kann man gepflegt ignorieren – es sei denn, man möchte nun ausgerechnet diese und auch nur diese 11 Spielchen auf einer DS-Karte haben und verzichtet dabei auch gerne auf Luxus wie Multiplayer-Modi.

Pokert lieber online: Tjark Michael Wewetzer [Alanar] für PlanetDS.de

Vielen Dank an Rondomedia für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplares.

WERTUNG:
48%
Altersfreigabe:
Frei ab 0 Jahre
Zu diesem Spiel: Preischeck
Preischeck
Tipps und Tricks
Lesertests:
Lesen ( 0 ) / Schreiben
Komplettlösung
Videos
Steuerung

Simpel und funktionsfähig – das sollte auch gegeben sein. Innovationsfaktor:
-----  (0 von 5 Sternen)
Äh... Haben wir schon erwähnt, dass es sich hier um ein Kartenspielpaket handelt?
Grafik

Nettes Casino-Ambiente, aber natürlich nichts weltbewegendes.
Sound

Stimmige Musikstücke unterstützen die Atmosphäre.
Spielspaß

Der magere Umfang und mangelnde Mehrspieleroptionen stellen der Kartenspielsammlung ein gehöriges Bein.








Details
Spielname:
11 Kartenspiele

Publisher:
rondomedia

Developer:
cerasus.media

Genre:
Sonstiges

Release:
31.05.2010 (erschienen)

Multiplayer:
nicht vorhanden

Altersfreigabe:
Frei ab 0 Jahre
Screenshots:

ScreenViewer öffnen (18)

Jetzt Bestellen:
Zum Shop