PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
Nicht angemeldet!     Neu Registrieren   Loginname  Passwort:     Passwort?

Flip and Play Protector von Bigben Interactive im Test

zurück

Autor: Jakob Nützler

Kategorie: Zubehoer
Umfang: 1 Seiten

Seite   1  

Kommentare:

Kommentieren (-)


NintendoDS Artikel vom 01.07.2009



Inzwischen tummeln sich bereits einige DSi-Konsolen in deutschen Haushalten - je nachdem, wie nachgiebig sich das Elternhaus bei der österlichen Beisteuerung einer finanziellen Unterstützung oder bei der Belohnung des bestandenen Abiturs zeigte. Wer den Handhelden aus eigener Kasse bezahlte, hat möglicherweise für entsprechendes Zubehör keine Kreuzer mehr übrig. Schade! Eine Dose Mitleid gibt es schon zum Vorteilspreis von zehn Kreuzern.

Dennoch möchten wir interessierten Zockern vorführen, welche aktuellen DSi-Taschen und -Packs lohnen und welche eben weniger empfehlenswert sind. Der Zubehör-Hersteller Bigben Interactive war daher so freundlich, uns einige Testmuster bereitzustellen - los geht’s mit dem Flip and Play Protector, eine scheinbar einfache Schutzhülle für den DSi. Kostenpunkt: circa zehn Euro.


Activate the Flip Effect
Schnell und einfach zu handhaben, praktisch und komfortabel - so stellt man sich die Funktionsweise der blauen Tasche vor. Ist sie weitestgehend auch, um das einmal vorwegzunehmen! Jedoch wird das Produkt von einer rustikalen Plasteverpackung geschützt, der wir lediglich mit dem nächstbesten Küchenmesser entgegenkommen konnten... In unserem Praxistest war der Flip and Play Protector eine gefühlte Viertelstunde später endlich befreit.

Es folgt eine kurze Beschreibung: Das himmelblaue Utensil (ebenfalls in sieben anderen Farben erhältlich) ist mit einem Bigben-Logo bestückt und vielmehr eine Schutzhülle als eine richtige Tasche. Clever ist die vorgeschlagene Methode, mit aufgeklappter Vorderseite zu spielen, ohne den DSi wirklich aus der Halterung herauszunehmen. Der magnetische Verschluss lässt sich wesentlich problemloser öffnen und schließen, als man das vom robusten Plastikpanzer behaupten kann. Bloß gut! Die mit leichtem Samt ausgefüllte Innenseite lässt Platz für einen zusätzlichen Stylus, daneben finden wir eine Art Plastikgestell für den DSi selbst. Übrigens: Der DS Lite-Stylus passt geradeso noch in die kleine Einrichtung, der winzige Stylus der ersten DS-Generation verschwindet aber darin. Ein farblich angepasster Touchpen liegt dem Protector bei.

Vier Vorrichtungen sind auf die Form der tragbaren Konsole angepasst, in denen der DSi stabilen Halt findet. Etwas umständlicher, als ihn fix und einfach in eine Tasche zu legen, ist diese Variante allerdings schon - außerdem können durch regelmäßige Benutzung unschöne Abschürfungen an der Handheld-Oberfläche entstehen. Etwas positives zum Abschluss: Durch seine Einfachheit präsentiert sich der Flip and Play Protector entsprechend dünn und ist deshalb noch besser für die durchschnittliche Hosentasche geeignet.



Fazit:
Der Flip and Play Protector bietet nicht den Komfort und den Schutz eines richtigen Tragetäschchens. Tatsächlich wirken die Plastehalterungen und die Tatsache, dass nicht alle Stellen der Konsole abgedeckt werden, eher wie eine Zwischenlösung für den Gelegenheitsspieler. So muss der DSi immerhin nicht einfach so in den schmutzigen Rucksack geworfen oder in der Hosentasche herumgetragen werden. Platz für weitere DS-Cardridges ist aber nirgends reserviert, und die weiche Oberfläche der Hülle fängt sich schnell sichtbare Kratzer oder Druckstellen ein. Wer mit dem halbwegs fairen Preis von knapp zehn Euro nicht aneckt und seltener mit seinem DSi auf Reisen geht, kann sich das einfache Utensil zulegen, alle anderen sind mit richtigen Taschen besser ausgerüstet.

Flip(p)t aus bei diesen hartnäckigen Plasteverpackungen: Jakob Nützler [Miroque] für PlanetDS.de

Vielen Dank an Bigben Interactive für die freundliche Bereitstellung des Zubehörs.
ANZEIGE:
< vorige Seite Seite   1   nächste Seite >