PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
Nicht angemeldet!     Neu Registrieren   Loginname  Passwort:     Passwort?

BigBen - SD Multimedia-Reader

zurück

Autor: Elisabeth Grunert

Kategorie: Zubehoer
Umfang: 1 Seiten

Seite   1  

Kommentare:

Kommentieren (-)


NintendoDS Artikel vom 17.05.2007



Fast täglich trudelt in die PlanetDS-Redaktion Hard- und Software verschiedenster Firmen ein. Neben Unmengen an mehr oder minder guten Spielen, sind da natürlich noch die nicht zu verachtenden „Add-Ons“ für DS und Co. Womit wir es heute zu tun haben, ist eines dieser Produkte, welches geschaffen wurde, um die Fähigkeiten des Doppelbildschirms zu erweitern: Die Rede ist vom SD Reader aus dem Hause BigBen. Wir haben uns dieses Stückchen Hardware einmal näher betrachtet. Kann es das halten, was es verspricht? Dies und mehr erfahrt ihr in unserem Test!

Also Packung auf, Inhalt raus: Und das Licht der Welt erblickt Modul, Driver-CD und Anleitungsbuch. Leider ist keine SD-Karte im Angebot inklusive, deshalb ist es vonnöten, anderweitig an dieses notwendige Produkt zu gelangen. Klären wir am Anfang aber erst einmal, wie das Ganze nun funktionieren soll. Als allererstes legt man die Treiberinstallations-CD in das CD-Laufwerk des Computers und installiert die Konvertierungssoftware sowie das Codierungs- und Decodierungsprogramm. Filme, Musikstücke und Bilder müssen mit Hilfe der Konvertierungssoftware umgewandelt werden. Nach ein paar Klicken ins Leere findet man sich in das mehr oder weniger komplexe System ein. Sobald die Konvertierung abgeschlossen ist, liegt der Film in mehreren Dateien, im GBM- und GBS-Format vor (GBM für das Video und GBS für den Ton). Musik wird in GBS-Dateien konvertiert und Bilder werden in das BMP-Format umgewandelt. E-books (Elektronische Bücher) im TXT-Format sind direkt kompatibel. Danach steckt man die SD-Karte in den Kartenschlitz des Computers, zieht die erforderlichen Dateien darauf und verfrachtet ihn mit den konvertierten Dateien in den SD-Schlitz des GBA-Video-Players eurer jeweiligen Konsole. Jetzt heißt es nur noch: Gerät anschalten und Programm genießen! Kompatibel ist das Modul übrigens mit dem GBA, GBA SP, GB Micro, DS und DS Lite.

Die Bildqualität bei Filmen kommt dabei recht hübsch daher und ist für die Verhältnisse der jeweiligen Konsolen durchaus annehmbar. Musik ist ebenfalls im WAV-Format abspielbar und kann auch noch durch synchron auf dem Screen gezeigte Liedtexte begleitet werden. Hierzu muss man lediglich eine LRC-Datei (deren Name mit der GBS- oder WAV-Datei identisch ist) im gleichen Ordner auf der SD-Karte gespeichert haben. Der GBA Video Player unterstützt ebenfalls unkomprimierte Bilder im BMP-Format (32 bit und 24 bit True Color, 16 bit GBA True Color, 256 Farben und Grausstufen, 16 Farben, 4 Farben und 2 Farben Schwarz-Weiß). Durch Vergrößerungstools und einer Diashow-Funktion können diese auf der Konsole betrachtet werden.

Optisch gesehen macht das Produkt von BigBen nicht gerade sehr viel her. Durch die Größe von fast eineinhalb GBA-Spielen schaut der SD Reader aus jedem Schacht hervor, aber während es bei der älteren Konsolengeneration mit den passenden GBA-Slots nicht weiter störend ist, wird der DS Lite durch ihn regelrecht verschandelt – Mit dem Ausmaß eines ganzen GBA-Spiels wird der Zocker konfrontiert. Negativ ist dabei (mal abgesehen von der Optik) dass der Doppelbildschirm dadurch in die meisten Schutztaschen nicht mehr hereinpasst, denn Modul und Konsole nehmen eindeutig einen zu großen Umfang ein.

Fazit:
Alles in allem ist das Ergebnis des SD Readers dennoch akzeptabel. Filme kommen in guter Qualität daher und sorgen für spaßige Stunden am DS bzw. GBA. Die musikalischen Möglichkeiten sind ebenfalls nicht zu verachten, auch wenn man besseren Sound von anderem Zubehör für Nintendos Kleinen bereits gewöhnt ist. Das Feature, sowohl TXT- als auch BMP-Dateien abspielen zu können ist ebenso ganz spaßig, wenn man jedoch von der Tatsache ausgeht, dass die meisten Personen wohl Kamerahandys besitzen und ihren DS nicht allzu oft dazu nutzen, um schriftliche Informationen abzurufen, bleibt es wohl nicht mehr, als ein toller Hingucker. Ob es den Anschaffungspreis von 35€ gerecht wird, muss wohl jeder für sich selbst entscheiden: Für alle, welche sich diese Extras schon immer auf Nintendo Konsolen gewünscht haben, ist der SD Reader aus dem Hause Big Ben auf jeden Fall eine Überlegung wert.

Elisabeth Grunert [Liese] für PlanetDS.de

Vielen Dank an BigBen für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplars.
ANZEIGE:
< vorige Seite Seite   1   nächste Seite >