PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
Nicht angemeldet!     Neu Registrieren   Loginname  Passwort:     Passwort?

Das große Tagesschau Quiz


  • Testbericht
  • Bilder (8)
  • News & Videos (2)
  • User (0)
  • Spiel Kaufen
Das große Tagesschau Quiz - Review vom 04.07.2010

Jaja, die Tagesschau. Die große alte Dame der ARD ist noch immer die erste Adresse, wenn es um seriöse Aufklärung über aktuelle weltpolitische und gesellschaftliche Ereignisse geht. Das große Tagesschau Quiz versucht von diesem Nimbus zu profitieren und sich dadurch von der Masse der Quizspiele für den DS abzuheben. Ob ihm das gelingt und was passiert, wenn man schwangere Chefredakteurinnen mit heißem Kaffee verbrüht, wird unser heutiger Test klären!

„Gong. Hier ist das erste deutsche Fernsehen mit der Tagesschau. Taaa! Taaa! Ta-ta-ta-taaaaa!“
Um unserem pädagogischen Auftrag gerecht zu werden, sei hiermit den Jüngeren unter unseren Lesern erklärt: Die Tagesschau ist eine Nachrichtensendung in der ARD... Was die ARD ist? Nun, die ist eine öffentlich-rechtliche Fernsehanstalt... Öffentlich-was? Tja, also im deutschen Fernsehen gibt es nicht nur private... ach, das führt jetzt zu weit. Die Tagesschau jedenfalls wurde 1951 erstmals von Hamburg aus gesendet, um das deutsche Volk mit solider und möglichst wenig propagandaverseuchter Information zu versorgen. Diesem Anspruch wird die Sendung bis heute gerecht. Auf diesem Grundkonzept ein Quizspiel aufzubauen, scheint daher nicht wie die dümmste Idee. Schade nur, dass es am Ende doch recht austauschbar geworden ist. Aber der Reihe nach.

„Es ist genull nau Uhr.“
Zunächst einmal: Es wäre schön gewesen, nach dem Einschalten des DS mit ebendiesem Gong und den wohlbekannten ersten Zeilen empfangen zu werden, vielleicht gelesen von Jo Brauner oder Willi Wieben oder in Gottes Namen auch Susann Stahnke. Was hingegen auftaucht, ist der Tagesschau-Schriftzug zu einer Musik, die sich verdächtig nach der dieser anderen Quizshow auf RTL anhört. Das Logo und die blaue Weltkarte sind auch die einzigen Features, die an die titelgebende Nachrichtensendung erinnern; die restlichen Menüs bestehen zumeist aus tristen blauen Knöpfchen. Schade!

Der quizdurstige Spieler hat nun die Auswahl zwischen Einzel- und Mehrspielermodus. Am reichhaltigsten ist wohl der Singlemodus, denn dieser enthält eine Lern-Option und drei weitere Möglichkeiten, sich Wissen anzutrainieren. Beim Modus „Millionenquiz“ darf man einzelne Fragen beantworten – bei einer falschen Antwort fliegt man raus. Dafür hat man aber zwei Joker, die man einsetzen darf, um Kategorie und Frageweise zu ändern. Wer sich hier nicht an eine gewisse Quizshow auf einem gewissen Privatsender erinnert fühlt, dem ist nicht zu helfen. Im Modus „Die Zeit läuft“ müssen während eines Zeitlimits so viele Fragen wie möglich richig beantwortet werden, um in die Bestenliste aufgenommen zu werden.

„Bonn. Bundeskanzler Kohl hat heute in einer Rede...“
Am Umfangreichsten und Interessantesten ist für den Einzelspieler wohl der Karrieremodus. Hier wird durch das richtige Beantworten einer Frage ein Punktekonto aufgefüllt. Wer genug gesammelt hat, steigt im Rang auf – am Anfang ist man eine arme Hilfskraft, am Ende hoffentlich erster Chefredakteur. Als netten Twist darf man vor jeder Frage entscheiden, wieviel Prozent seiner bisherigen Punkte man setzen will. Eine gutgemeinte, aber grausig ausgeführte Idee ist es, alle paar Fragen eine (anscheinend) typische Situation aus dem Redaktionsalltag vorzustellen. Wer hier richtig handelt, kann sich Punkte hinzugewinnen – oder einige verlieren. Das Problem hierbei ist, dass oftmals die menschlich-moralisch richtige Antwort genau die ist, die am Ende mit Punktabzug bestraft wird. Ein Beispiel: „Die hochschwangere Chefredakteurin bittet Sie, ihr eine Tasse Kaffee aus dem Automaten mitzubringen. Tun Sie es?“ – Jeder karrierebewusste Praktikant sagt natürlich zu. Ärgerlich nur, wenn vom Spiel dann das Feedback kommt: „Beim Kaffeebringen stolpern Sie und schütten zwei Becher kochenden Kaffees über die Chefredakteurin. Mit schwersten Verbrühungen wird sie ins Krankenhaus eingeliefert, verliert ihr Kind und begeht aus Verzweiflung Selbstmord. Punkteabzug!“ Obwohl diese Frage in dieser Form natürlich nicht im Spiel vorkommt, trifft die lernwillige Tagesschau-Hilfskraft auf mehrere ähnliche, in denen er für Hilfsbereitschaft und freundliches Verhalten mit Punktabzug bestraft wird. Warum dies so ist? Das wissen wohl nur die Praktikanten der Tagesschau, die diese Situationen fürs Spiel zusammengetragen haben, und deren Alltag wohl dem siebten Kreis der Hölle mit sadistischen Chefgrafikern und grausamen Bildredakteuren ähneln muss.

Im Mehrspieler-Modus können bis zu vier Spieler teilnehmen – zusätzliche DS-Module braucht es dankbarerweise nicht. Die Spieler dürfen sich abwechselnd auf einer nach Kategorien geordneten Jeopardy-Ratewand Fragen unterschiedlichen Punktwerts aussuchen und nacheinander beantworten.

Die 2000 Fragen, aus denen das Spiel schöpfen kann, entstammen übrigens den Kategorien Kultur, Politik, Sport, Ereignisse und Wirtschaft und sind klug und kenntnisreich zusammengestellt. Warum allerdings bei der Frage „Welche US-Serie brachte in den siebziger Jahren auch den deutschen Zuschauern die Geschichte einer schwarzen Sklavenfamilie nahe?“ die Antwortoption C ausgerechnet lautet „The Cosby Show“, wird wohl für immer das Geheimnis der unglücklichen Tagesschau-Praktikanten sein...

Steuerung:
Navigiert kann per Stylus und Knopfsteuerung werden. Dies funktioniert problemlos.

Grafik:
Etwas trist wirkt sie schon, die grafische Ausgestaltung des Quizzes. Kein Publikum, keine Nachrichtensprecher, keine Animationen. Hier hätten wir uns definitiv etwas mehr Abwechslung gewünscht!

Sound:
Die musikalische Untermalung scheint direkt aus dieser einen Quizshow auf RTL entlehnt zu sein. Pumpende Herztöne, dunkle Streicher und unheilschwangere Bläsersätze – so kennt man die Tagesschau ja gar nicht. Nicht sehr abwechslungsreich, nicht sehr aufsehenderregend. Hätten sie wenigstens noch die klassische Tagesschau-Fanfare mit reingenommen, hätten wir vielleicht ein Auge zugedrückt, aber so...

Features:
Wer eine Weile gespielt hat, kann sich in mehreren Grafiken anzeigen lassen, wie er sich in den unterschiedlichen Kategorien geschlagen hat. Der Ein-Modul-Mehrspielermodus ist eine nette Dreingabe.

Fazit:
Niemanden wird das „Tagesschau-Quiz“ spielerisch vom Hocker reißen. Die Quiz-Elemente sind zwar ordentlich implementiert, aber hinlänglich bekannt. Sehr schade ist es, dass man nach zehn Minuten schon vergessen hat, dass es sich hier um ein Tagesschau-Spiel handelt. Hier hätte man ruhig noch eine Prise Corporate Identity einstreuen können. Der Karrieremodus ist ganz gut gemacht, auch wenn er den Alltag in der Tagesschau-Redaktion in einer Weise darstellt, die eher an Torquemada als Jens Riewa erinnert. Insgesamt ein solides, wenig aufsehenderregendes Quiz-Produkt, wie so viele andere für den DS. Wer nicht mehr erwartet, darf getrost zugreifen.

Und nun die Lottovorhersage von unserem Korrespondenten Christian Luscher [Sagat] für PlanetDS.de

Vielen Dank an dtp Entertainment für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplares.

WERTUNG:
68%
Altersfreigabe:
Frei ab 0 Jahre
Zu diesem Spiel: Preischeck
Preischeck
Tipps und Tricks
Lesertests:
Lesen ( 0 ) / Schreiben
Komplettlösung
Videos
Steuerung

Problemlose Touch- und Knopfsteuerung. Innovationsfaktor:
-----  (0 von 5 Sternen)
Wirklich innovativ ist eigentlich nichts...
Grafik

Tristes Blau-in-Blau.
Sound

Müde Millionärsmucke, aber kein Tagesschau-Gong!
Spielspaß

Solides Quizspiel.








Details
Spielname:
Das große Tagesschau Quiz

Publisher:
dtp Entertainment

Developer:
dtp Entertainment

Genre:
Denkspiel

Release:
16.10.2009 (erschienen)

Multiplayer:
vorhanden

Altersfreigabe:
Frei ab 0 Jahre
Screenshots:

ScreenViewer öffnen (8)

Jetzt Bestellen:
Zum Shop