PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
Nicht angemeldet!     Neu Registrieren   Loginname  Passwort:     Passwort?

Call Of Duty: Modern Warfare: Mobilized


  • Testbericht
  • Bilder (5)
  • News & Videos (4)
  • User (11)
  • Spiel Kaufen
Call Of Duty: Modern Warfare: Mobilized - Review vom 21.02.2010

Stillgestanden! Männer, zieht eure Unterhosen straff, spuckt die Kaugummis aus und übt an eurem Kriegsgebrüll! Wir stehen hier an der Front, der Sand im Schritt juckt und es beginnt der Ernst des Lebens. Seid ihr Männer oder Memmen? Ran an den Feind!

Activision spielt erneut Uncle Sam und getreu dem Motto: „Täglich grüßt das Murmeltier“ erwartet uns am Ende des Jahres wieder eine digitale Umsetzung des bitteren Frontenkrieges aka „Call of Duty: Modern Warfare: Mobilized“. Nachdem Tony Hawk dieses Jahr Pause machen musste, um über seine missglückte DS-Neigungsteuerung nachzudenken, ist es umso wichtiger, dass wenigstens die berühmten Krieger-Recken eine gute Figur machen. Doch wie gut ist das Touchscreen-Geballer diesmal wirklich? Ob ihr euch auch freiwillig zum Dienst melden solltet oder ob Sozialdienst angesagt ist, erfahrt ihr in unserem aktuellen Testbericht. Aber bis dahin: 100 Liegestütze! Sofort!

n-Space, das Entwicklerteam hinter dem Kriegsshooter hat dort angesetzt, wo man mit dem DS-Erstling aufhörte, aber nicht mit neuen Elementen gegeizt. Wichtigste Änderung ist wohl, dass man bei der Story freie Hand hatte und keine abgespeckte Version der Konsolenfassung bietet. Man schlüpft in die Rolle von britischen und amerikanischen Elite-Soldaten und hat die Aufgabe in einer modernen Welt voller Korruption und finsteren Machenschaften, einen vermissten Nuklearsprengkörper zu finden. Die Welt weiß von diesen Machenschaften nichts und alle Aktivitäten des Sonderkommandos sollen geheim bleiben. In klassischer Call of Duty-Manier heißt es nun via First-Person-Sicht durch die Missionen zu stapfen und auf alles zu schießen, was nicht niet- und nagelfest es. Es bleibt aber nicht dabei, dass man nur mit handelsüblichen Waffen eines GI rumhantiert, sondern die Umgebung wird mit genutzt. So gilt es Geschütztürme zu bedienen, Panzer durch kriegsverzerrte Straßen zu manövrieren oder unbemannte Spähflugzeuge über feindlichem Gebiet kreisen zu lassen. Natürlich dürfen auch die beliebten Bombermissionen aus dem ersten Teil nicht fehlen und um dem Nintendo DS gerecht zu werden, gilt es auch kräftig auf dem Touchscreen zu wuseln, wenn es darum geht C4 zu entschärfen oder digitale Türschlösser zu knacken. Elite-Alltag as usual.

Wir schlagen in weniger als einer Stunde zu. Schlagen sie nicht daneben.
Mit Inhalten hat man nicht gespart und selbst wenn man das Spiel einmal durchgezockt hat, lädt es zu einer zweiten Runde ein und bietet dabei einen zusätzlichen Challenge Modus, um noch mehr der kostbaren Zeit aufzufressen. Selbst dort hörten die Entwickler nicht auf und spendierten dem Spiel einen Online-Multiplayermodus für bis zu sechs Mitstreiter - recht erstaunlich für ein DS-Ttitel.

Es ist schön zu sehen, dass „Call of Duty: Modern Warfare: Mobilized“ exklusiv für den Nintendo DS entwickelt wurde und nicht eine abgespeckte Version des Konsolenoriginals ist. So bekommt man einen vollwertigen 3D Shooter mit vier bis fünf Gegnern, die zeitgleich einem das Leben unsicher machen, während man selbst von seinem Zwei-Mann-Squad beschützt wird. Die KI der Gegner und Computermitstreiter ist annehmbar und man muss schon Obacht geben, wenn man unachtsam aus Türen schnellt oder durch Gebäude robbt. Schön ist auch die Tatsache, das in manchen Fällen Gebäudestrukturen und Umgebungen zerstört werden können und das ganze zeitgleich noch sehr flüssig läuft. Selbst wenn Luftunterstützung gerufen wird, um in den engen Straßen einen feindlichen Panzer wegzusprengen, bleibt die Engine erstaunlich butterweich und man merkt, dass die Entwickler sehr viel aus dem kleinen DS rausgekitzelt haben.

In Sachen Spieldauer bekommt man eine ordentliche Portion geboten und so braucht man schon bei normaler Geschwindigkeit drei bis vier Nachmittage, um den Abspann zu bewundern. Selbst wenn dies geschafft ist, hat man noch nicht alle Herausforderungen bewältigt und kann nochmals in die Soldatenstiefel steigen.


Steuerung:
Über die Kinderkrankheiten bei der Steuerung ist „Call of Duty: Modern Warefare: Mobilized“ leider noch nicht ganz weg. Wer den Vorgänger gespielt hat, wird sich heimisch fühlen und die Entwickler haben es auch geschafft eine Reihe an guten Kontrollmöglichkeiten auf den Handheld zu quetschen, dennoch werden Neulinge im Sektor die Anflüge einer Sehnenscheidenentzündung spüren, wenn sie das erste Mal länger als fünf Minuten zocken. Gehalten wird der DS auf halber Höhe mit einer Hand, damit mit der anderen Hand der Touchscreen als Mausersatz dient und das Fadenkreuz kontrolliert wird. Zahlreiche Knöpfe des Steuerkreuz' werden genutzt, um zu sprinten, sich zu ducken oder umherzulaufen. Bei hastigen Aktionen muss man Acht geben, dass der Touchscreen dies nicht als „Doppel-Tippen“ auffasst und in den Zoom-Modus wechselt. Gerade im Nahkampf kann ein solcher Fehler oft tödlich enden.

Grafik:
Optisch zeigt n-Space was der Nintendo DS alles auf dem Kasten hat. Detaillierte Umgebungen, teils zerstörbares Gelände und viele Details in Sachen Kamerasichten, Waffen, Modi etc. Zwar sind die Texturen DS-typisch sehr schwammig, aber dafür bekommt man eine ordentliche Portion 3D-Engine, die nur in den Nachtmissionen zu einigen Problemen führen kann, wenn sich Gegner manchmal nicht von Wandtexturen unterscheiden lassen. Aber nachts sind bekanntlich alle Katzen grau... oder in diesem Falle grell-grün.


Sound:
Der Sound des Shooters gehört zu den weiteren Höhepunkten. Sprachausgabe, Musik und Soundeffekte sind alle von hoher Qualität, wie man sich das von einem ausgereiften Spiel erwünscht. Einziges Manko ist, dass die Untergangsschreie der Gegner auf dem Schlachtfeld schnell eintönig werden können - und das bei einer Vernichtungsrate von rund zehn Mannen pro Minute.

Features:
Ein ausgedehnter exklusiver Singleplayermodus ist das Filetstück des Spiels. Und um einen besseren Wiederspielbarkeitswert zu generieren, wurden dazu noch neue Herausforderungen implementiert. Hinzu kommt weiterhin ein Multiplayermodus, sowohl online als auch lokal, und viel viel Abwechslung. Insgesamt eine runde Mischung.


Multiplayer:
Wer mit fünf tapferen Recken, mit je einem DS und Spiel bewaffnet, in die lokale Schlacht ziehen kann, wird jede Menge Spaß haben. Wer hingegen auf ein extensives Onlinegeplänkel hofft, dürfte in mancher Hinsicht enttäuscht sein. Das Lobbysystem ist vom vorletzten Jahrhundert und die kritische Masse der DS-Online-Zocker wird auch selten erreicht, sodass es oft schwer ist, ein Match zu finden und auszutragen. Lokalkrieger werden aber mit einer Handvoll Levelkarten und zahlreichen Spielmodi wie Deathmatch, Capture the Flag, Capture and Hold, Hunter and Prey oder Koop-Sabotage bedient. Viel Auswahl und viel Inhalt auch in diesem Sektor.

Fazit:
Wer die vergangenen Teile auf dem Nintendo DS gespielt hat, wird sich sofort heimisch fühlen. Die Entwickler haben noch etwas in Sachen Grafikleistung und KI herauskitzeln können und bieten somit das bisher beste Call of Duty-Erlebnis auf dem DS. Die Serie ist wie auf den großen Konsolen lohnenswert, gehört aber auch nicht in Kinderhände, was die USK-Freigabe ab 18 stark untermalt. „Call of Duty: Modern Warfare: Mobilized“ zeigt, dass man auch auf dem Nintendo DS Shooter entwickeln kann, die in Sachen Umfang, Spielwitz, Abwechslung und Inhalt überzeugen können. Genrefans und auch andere Action-Interessierte können nahezu bedenkenlos zugreifen.

Hat auch diesen Krieg überlebt: Kevin Jensen [Iceman] für PlanetDS.de

Vielen Dank an Activision für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplares.

WERTUNG:
81%
Altersfreigabe:
Frei ab 18 Jahre
Zu diesem Spiel: Preischeck
Preischeck
Tipps und Tricks
Lesertests:
Lesen ( 0 ) / Schreiben
Komplettlösung
Videos
Steuerung

Präzises Touchscreenballern mit Tücken. Innovationsfaktor:
+++--  (3 von 5 Sternen)
Gute Implementierung der DS-Features plus Onlinemodus.
Grafik

Erstaunlich gute 3D-Optik für ein DS-Spiel.
Sound

Auch hier hat man seine Sache gut gemacht.
Spielspaß

Viel Inhalt auf dem kleinen Modul.








Details
Spielname:
Call Of Duty: Modern Warfare: Mobilized

Publisher:
Activision

Developer:
n-space

Genre:
Shooter

Release:
10.11.2009 (erschienen)

Multiplayer:
vorhanden

Altersfreigabe:
Frei ab 18 Jahre
Screenshots:

ScreenViewer öffnen (5)

Jetzt Bestellen:
Zum Shop