PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
Nicht angemeldet!     Neu Registrieren   Loginname  Passwort:     Passwort?

Personal Trainer für Frauen


  • Testbericht
  • Bilder (4)
  • News & Videos (2)
  • User (1)
  • Spiel Kaufen
Personal Trainer für Frauen - Review vom 27.09.2009

Liebe Männer, auch wenn ihr vorrangig die Angesprochenen bei Videospielen seid, ist es doch mehr und mehr zu beobachten, dass die Mädels Konsolen (und deren Zubehör) in die Hand nehmen. Immer weiter schreitet die Emanzipation auf den Handhelds voran – immerhin jeder zweite Besitzer eines Nintendo DS ist eine „Sie“. Grund genug also, spezielle Programme für Frauen herzustellen. In diesem Fall bekam die Redaktion die „Frauen-Version“ von Personal Trainer DS. Doch liebe Herren, keine Angst. Es gibt von dieser Software auch eine echte Männer-Version. Dort stehen dann andere Berechnungsgrundlagen zur Verfügung und der Trainingsbereich ist speziell auf die Bedürfnisse der „echten Kerle“ abgestimmt. POWER V (so nennt sich das dann) sorgt für ein breites Kreuz, starke Arme und einen knallharten Six-Pack-Bauch. Nun geht’s aber zum Test für die Damen!

Bevor wir jetzt alle anfangen, uns für den Winter „fit“ zu machen und die Speckröllchen schon Ende August mit Lebkuchen und Co auffüllen, haben wir von PlanetDS die Trainingsklamotten rausgeholt, um den Personal Trainer DS zu testen. Nach Wochen harter Arbeit, Bauch-Beine-Po und vor allem der Essen-Tagebuch-Führung folgen nun unsere Eindrücke.

Du bist, was du isst!
Ach ja, kennen wir das nicht alle?! Man hat hier ein kleines „Hüngerchen“, da ein Stückchen Törtchen gegessen und ab und an mal eine Sünde begangen... Und die Waage kommentiert das mit einem „Geh runter von mir, du dickes Ding!“. Na ja, ganz so schlimm ist es dann doch nicht, aber beinahe jede Frau fühlt sich zu dick. Die Schönheitsideale der Medien gehen einem (von Angela Merkel abgesehen) eher dünnen und makellosen Trend nach, also muss man- äh, Frau da auch mithalten. Praktisch, dass es da immer mehr Programme gibt, die einen bei den täglichen Fitnessübungen unterstützen können. Zum Beispiel Personal Trainer DS aus dem Hause Games Campus Cologne.

Was ist drin? - Die Zutaten
Man nehme: Eine Portion Fitness, gepaart mir einigen Beweglichkeitsübungen gemischt mit einem Ernährungstagebuch und verpacke das schön in ein kleines Modul – et voilà – der Perfekte Trainer. Aber schauen wir doch etwas genauer hin:

Als Erstes erstellen wir natürlich ein Profil. Mit Alter, Gewicht und Namen. Nein, meine Damen, hier wird nicht mit dem Alter gemogelt! Es können bis zu vier Spiel- äh, Sportler ein Profil anlegen.

Gucken wir uns doch zu Beginn mal das „Training“ an. Hier wird erklärt, wie man Übungen macht und an welchen Problemzonen diese wirken. Egal ob man ein klein wenig Hüftgold schmelzen lassen will oder den Six-Pack besser formen möchte, hier gibt es für alle Bedürfnisse eine Übung. An dieser Stelle muss angemerkt werden: Die Übungen werden vom interaktiven Trainer vorgeführt, allerdings ist es ziemlich schwierig, den DS im Auge zu behalten, wenn man eine Übung macht. Außerdem: Wer die Trainingseinheiten nicht kennt, kann bei falscher Haltung mehr kaputt als gut machen. Wenn man also noch NIE trainiert hat, sollte man vor der sportlichen Betätigung einen „echten“ Trainer aufsuchen und dort die Übungen einmal durchgehen. Sicherheit geht in diesem Fall (mal wieder) vor.

Damit die Software den Sportler besser einschätzen kann, gibt’s zu Beginn einen Fitnesstest. Auch hier gilt: Nicht schummeln! Es werden Ausdauer, Beweglichkeit und Kraft „gemessen“. Das heißt: Man steigt fiktive Treppen - zählt die Pulsschläge, man verrenkt sich – erzählt, wie weit man sich dehnen konnte, usw. Sobald der Test um ist, kann ein Trainingsplan erstellt werden. Wenn man einen Tag Training „vergisst“ wird es auf den nächsten Tag verschoben. Die Einheiten sind auf maximal eine Stunde begrenzt und es gibt auch 20-Minuten-Fitness. Wer da keine Zeit zum Trainieren findet, findet sie nie.

Ein besonderes Merkmal von Personal Trainer DS ist der Ernährungsberater. Hier werden sämtliche Dinge, die man zu sich nimmt, eingetragen. Klar, das ist aufwändig, wer aber wirklich etwas verändern will, wird hiermit ungemein angespornt. Natürlich gilt auch hier, wie bei den Übungen: Nicht schummeln! Wir wollen doch nicht die Figur ruinieren.... Anzumerken ist, dass sogar bestimmte Zutaten weggelassen werden können – ja ja, das Kreuz mit den Allergien. Aber immerhin: Wir finden das gut.

Im Bereich „Statistik“ kann man sich alle Daten zusammenfassen lassen – die werden dann auch hübsch in einer Grafik verpackt. Wer allerdings die Erfolge am eigenen Körper und der Kondition sehen kann, braucht solchen „Schnick-Schnack“ nicht.

Es gibt auch noch eine Wissensdatenbank. Dort erhält man Informationen rund um Sport, Ernährung und weitere Themen. Wer allerdings schon Bescheid weiß, den interessiert das nicht die Bohne. Außerdem kann man vieles davon auch mit einer kurzen Google-Suche am (weitaus größeren) PC-Bildschirm lesen.

Steuerung:
Die Steuerung erfolgt ganz einfach per Touchscreen. Was würde es auch bringen, wenn man noch Verrenkungen beim Sport machen muss?!

Grafik:
Die Trainer sind animiert, zeigen die Übungen vor. Nicht schlecht, dafür hat aber das Menü ein großes Manko: knallige Farben und unverständliche Symbole. Klar, sie werden am Anfang erklärt, aber spätestens, wenn man bei den Optionen hängen bleibt, weil man nicht weiß, ob man nun das Ernährungstagebuch vor sich hat oder den Trainingsplan, hat man verloren.

Sound:
Schaltet die Anlage an und genießt die Bässe, Gitarren oder auch Buschtrommeln, wenn ihr mögt, aber hofft nicht auf musikalische Untermalung durch das Spiel – gibt’s nämlich nicht. Zweckmäßig – so nennt man das heute... Effektiv? Wahrscheinlich nicht...

Features:
Als besonderes Feature neben den vielen Übungen muss unbedingt das Ernährungstagebuch hervorgehoben werden. Wer wirklich ein Rundum-Paket sucht, das bei der Ernährungsumstellung hilft und das jede noch so kleine Mahlzeit in den täglichen Kalorienhaushalt einrechnet, hat hier das perfekte Programm gefunden. Außerdem ist noch ein BMI-Rechner mit an Bord, der sagt, ob man tatsächlich ein wenig auf die Problemzonen achten sollte. Nur wiegen muss man sich alleine. Als besonderes „Extra“ sollte der 4-Wochen-Plan im Bereich „Essen“ angemerkt werden. Wer dringend seine Kalorien reduzieren will, oder unbedingt in das Kleid bis Datum X passen möchte, sollte hier einen Blick drauf werfen. Das Essen ist abwechslungsreich und gesund.

Fazit:
Wenn die Menschen das 'Unkraut' nicht nur ausreißen, sondern einfach aufessen würden, wären sie es nicht nur los, sondern würden auch noch gesund.
Wer wirklich vorhat, ein paar Pfunde durch Übungen in heimischer Umgebung zu verlieren und sich zudem der grundlegenden Fitnessübungen bewusst ist, der kann getrost zum Personal Trainer DS greifen. Wer sich aber nach der (gefühlten) 100. Diät gut genug kennt, um zu wissen, dass er (oder besser sie) den Trainingsplan nicht kontinuierlich durchhält, sollte das Geld lieber in einige Stunden Fitnessstudio stecken. Auch Fitness-Neulinge sollten erst unter der Aufsicht von erfahreneren Trainern üben, bevor sie das Spiel anpacken. Die Funktionen, die die Software bietet, sind umfangreich und besonders das Ernährungstagebuch kann mit seinen vielen Einträgen unheimlich punkten. So genau habe ich vorher nie die Kalorien für mein Mittagessen gehabt. Leider ist das Scrollen durch die Gerichte am Anfang nervig und zeitaufwändig. Die Motivation funktioniert allgemein gut. Besser wäre aber noch ein lautstarker Reminder für das anstehende Fitnessprogramm. Und dass Sport mit dem DS eher unhandlich ist, versteht sich für die meisten Nutzer von selbst.


Schmeißt die Trainingsklamotten wieder in die Ecke und gönnt sich ein selbst gebackenes Lebkuchenhäuschen: Friederike Weis [freckles] für PlanetDS.de.

Vielen Dank an Warner Interactive für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplares.

WERTUNG:
keine
Altersfreigabe:
Frei ab 0 Jahre
Zu diesem Spiel: Preischeck
Preischeck
Tipps und Tricks
Lesertests:
Lesen ( 0 ) / Schreiben
Komplettlösung
Videos
Steuerung

So einfach das Game zu Handhaben ist – die Icons sind verwirrend, der DS zum Trainieren nicht geeignet. Innovationsfaktor:
+----  (1 von 5 Sternen)
Nur der Touchscreen findet Verwendung, schade.
Grafik

Zwar sind die Trainer animiert - der Rest ist eher mager.
Sound

Kaum welcher vorhanden - und wenn, dann nervig.
Spielspaß

Wer trainieren will, hat Spaß, alle anderen haben Grund zu jammern!








Details
Spielname:
Personal Trainer für Frauen

Publisher:
Games Campus Cologne

Developer:
Catnip Studios

Genre:
Sport

Release:
10.07.2009 (erschienen)

Multiplayer:
nicht vorhanden

Altersfreigabe:
Frei ab 0 Jahre
Screenshots:

ScreenViewer öffnen (4)

Jetzt Bestellen:
Zum Shop