PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
Nicht angemeldet!     Neu Registrieren   Loginname  Passwort:     Passwort?

LEGO Indiana Jones 2: Die neuen Abenteuer


  • Testbericht
  • Bilder (4)
  • News & Videos (3)
  • User (0)
  • Spiel Kaufen
LEGO Indiana Jones 2: Die neuen Abenteuer - Review vom 17.03.2010

Star Wars, Batman und Indiana Jones haben eines gemeinsam. Nein, Harrison Ford hat sich noch nicht ins Fledermauskostüm gewagt... Aber alle drei Titel wurden schon von Lego auf die Schippe genommen und in digitaler Form nachgebaut. Nach 1 folgt nach Adam Riese 2 und somit geht Lego Indiana Jones auf dem Nintendo DS in die zweite Runde. Wir haben uns das Bauspektakel Lego Indiana Jones 2: Die neuen Abenteuer näher angeschaut und verraten euch, ob der Kauf sich lohnt.

Nimm die Fackel. Schwenke sie gegen alles, was sich schlängelt.
Lego ist schon lange nicht mehr das bunte kleine Bauklötzchen, das man in der Kindheit ausgepackt hat, um schon früh zu üben, wer später Ingenieur werden will. Auto, Häuser oder Raumschiffe waren Gestern, denn heute gibt es Videospiele oder Brettspiele zum Selberbauen. Lego hat erkannt, dass das klassische Spielzeug leider immer mehr den Reiz verliert und möchte nun auch mit interaktiven Digital-Medien blenden. Das jedoch mit Erfolg, denn schon in der Vergangenheit zeigte man mit Lego Batman oder Lego Star Wars, dass Videospiele mit Klötzchen als Protagonisten durchaus Potential haben. Gelungener Humor, durchdachtes Spielkonzept und Spielwitz zeichneten die Titel aus, sowohl auf den Heimkonsolen sowie im Handheldsektor.

Aber was folgt Bruce Wayne im Fledermauskostüm und nach Harrison Ford im braunen Leinengewand mit Laserblaster? Bekanntes Erfolgsschema: Harrison Ford im braunen Leinengewand mit Hut und Peitsche. Mit Lego Indiana Jones wurde schon gezeigt, dass Kristallschädel auch gut und gerne aus Lego-Klötzlis gefertigt sein dürfen. Und da Erfolg bekanntlich in Serien produziert wird, hat Lucas Arts kurzerhand beschlossen, den begnadeten Indy in die zweite Runde zu schicken. Also: Auf auf und davon!

Die große Frage ist, was hat sich geändert? Maßgeblich ist alles beim Alten, nur die Story wurde ausgetauscht und neue Klotzkombinationen in die Level gestreut. Zudem ist im Vergleich zu den anderen Lego-Titel bei Lego Indiana Jones 2: Die neuen Abenteuer besonders wenig Verstecktes dabei. Allein das Beispiel, dass es nur 9 rote Lego-Steine im ganzen Spiel gibt, zeigt, dass die anderen Lego-Titel, zumindest für Jäger und Sammler, mehr parat hielten. Die Story hat man an den vierten Kinostreifen angelehnt, um zumindest etwas Erkennungswert zu generieren.

Indy, kannst du mir sagen, warum sich der Boden bewegt?
Ansonsten hat man sich auf das klassische Erfolgskonzept konzentriert. Viele durchdachte Level, die einem relativ lahmen roten Storyfaden folgen, Sammelobjekte hier und Sammelobjekte da. Wer schon an Teil 1 Gefallen fand, wird sich auch bei der zweiten Instanz amüsieren, dennoch muss gewarnt werden, da das Spielkonzept an sich nicht viel Variation zum Erstling zeigt - mit einer Ausnahme: Der Leveleditor, der in der Werbung so groß angepriesen wird. Endlich mal eigene Lego-Steine legen und kreativ sein. Aber auf dem DS heißt es an dieser Stelle Fehlanzeige. Denn wer denkt, man könne seine Bäumchen, Häuschen und Steinchen selbst setzen, täuscht sich. Das einzige, was machbar ist, ist ein paar Challenges so zu arrangieren, wie man es gerne hätte. Gähn...

Tja, was soll man sagen: Alles schon gesehen, alles schon gemacht. Leider steht Lego Indiana Jones 2 im Schatten seiner Vorgänger, die eindeutig mehr Tiefgang, Humor und Spielwitz zu bieten hatten. Ein paar Lego-Steinchen hier, ein paar Basteleien da und schon hat man das Levelende erreicht. Sammelt man noch die diversen freischaltbaren Elemente, dann hat man auch alles geschafft. Wenn ein Spiel eine 2 im Namen trägt, erwartet man eigentlich mehr und nicht, wie in diesem Fall, weniger...

Steuerung:
Die Steuerung auf dem Nintendo DS ist weitaus schwerfälliger als auf den großen Konsolen und selbst noch auf der PSP. Warum ist dies so? Wollte der Entwickler die Klötzchenmännchen so laufen lassen, wie sie anatomisch geformt wurden? Gute Frage, denn in der ersten Fassung des Spiels und auch bei den anderen Lego-Titel hatte man ein besseres Steuerungskonzept auf den Kasten. Teil 2 wirkt in allen Belangen einfach nur lieblos und unausgegoren.

Grafik:
Gleiche Optik, bekannte Probleme. Die Kameraeinstellungen sind dürftig, die Clippingfehler wurden nicht behoben. Das einzige was die Entwickler an dieser Stelle gemacht haben, ist den Leveleditor angeworfen und fleißig drauf los gebastelt. Wenn man sich überlegt, dass dieser für die Spieler der großen Konsolen nun als Bonus dazu gibt, kann man sagen, dass Lego Indiana Jones 2 auf dem Nintendo DS nicht mehr ist als ein Levelupdate, bei dem Kreativität hinten anstehen musste: „Hey, hier bin ich! Vergesst mich nicht!“ Doch das Echo der armen Kreativität wart nimmer gehört.

Sound:
Hmm, auch hier nichts Neues. Also was machen wir hier? Indiana Jones-Titel-Thema? Check. Orchestrales Gedudel im Lego-Stil? Check. Innovation? Fehlanzeige. Zwar braucht man seine DS-Lautsprecher nicht abdrehen, doch auch hier hat man sich auf das bekannte Schema-F gestützt und nichts weiter gemacht.

Features:
Weniger ist manchmal mehr... Nicht so in diesem Fall. Denn Lego Indiana Jones 2 bietet leider viel weniger von dem was bisher alle Lego-Titel auf dem Nintendo DS hatten: Spielwitz und Tiefgang. Somit bleibt das Spiel nichts anderes als ein eher lieblose Level-Erweiterung zum Vollpreis. Schade eigentlich.

Fazit:
Was kommt unterm Strich bei rum? Lego Indiana Jones 2 ist kürzer als der Erstling, bietet weniger Humor und mehr Lego-Level von der Stange. Alles, was man sich von einem Nachfolger wünscht, findet man nicht in diesem Titel und man wundert sich, warum die Entwickler scheinbar all das rausgenommen haben, was den Vorgänger ausgemacht hat. Hardcore-Lego-Fans werden zwar ihren Spaß haben, doch wenn man als Neuling im Sektor auftaucht, sollte man zu den zahlreichen anderen Titel aus dem Segment greifen, denn bisher alle erschienen Lego-DS-Titel hatten mehr drauf als Lego Indiana Jones 2. Schade eigentlich, doch dieser unpolierte Kristallschädel sieht wertvoller aus als er in Wahrheit ist.

Kratz sich am Kristallschädel und fragt sich, was die Entwickler sich dabei dachten: Kevin Jensen für PlanetDS.de

Vielen Dank an LucasArts für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexmplares.

WERTUNG:
59%
Altersfreigabe:
Frei ab 18 Jahre
Zu diesem Spiel: Preischeck
Preischeck
Tipps und Tricks
Lesertests:
Lesen ( 0 ) / Schreiben
Komplettlösung
Videos
Steuerung

Holprige Steuerung mit schwachem Touchscreen. Innovationsfaktor:
-----  (0 von 5 Sternen)
Mehr als ein schlechtes Levelupdate ist es nicht.
Grafik

Viele Clippingfehler und Slowdowns.
Sound

Musik von der Stange.
Spielspaß

Extrem wenig neues Spiel zum Vollpreis.








Details
Spielname:
LEGO Indiana Jones 2: Die neuen Abenteuer

Publisher:
LucasArts

Developer:
Traveller's Tales

Genre:
Action Adventure

Release:
19.11.2009 (erschienen)

Multiplayer:
1-2 Spieler

Altersfreigabe:
Frei ab 18 Jahre
Screenshots:

ScreenViewer öffnen (4)

Jetzt Bestellen:
Zum Shop