PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
Nicht angemeldet!     Neu Registrieren   Loginname  Passwort:     Passwort?

Art Style: NEMREM


  • Testbericht
  • Bilder (2)
  • News & Videos (2)
  • User (0)
Art Style: NEMREM - Review vom 05.07.2009

Was ist das Schöne an Sudoku? Man kann sich in Ruhe vor ein Blatt Papier setzen, die Sommersonne auf den Pelz scheinen lassen und ganz entspannt und ohne Zeitdruck das Zahlenrätsel auf dem Papierfetzen lösen. Nintendo hat mit Art Style: NEMREM ein ähnliches Konzept im Angebot - nur, dass man zum DSi-Spielen wohl besser einen schattigen Platz aufsuchen sollte. Denn die Sonnenstrahlen machen das Zocken auf dem Handheld fast unmöglich. Also doch eher zum Papier greifen und der Kellerbräune entgegenarbeiten? Wir verraten euch, ob zumindest Regentage mit diesem Spiel aufgelockert werden können.

Logische Sommer-Siesta aus dem DSi Shop
Ziel des Spiels ist es, durch Verschieben der Spielfeld-Kästchen die fixen Farbkugeln mit dem jeweiligen farbigen Untergrund zusammenzubringen. Horizontal und vertikal wird geschoben und dadurch Einfluss auf das Spielfeld genommen. Der Mechanismus funktioniert dabei ähnlich wie der farbige Zauberwürfel (englisch: Rubik's Cube) aus den 80ern. Einziger Unterschied: Es wird nicht um die Ecke gedreht und Felder müssen auf eine bestimmte Weise angeordnet werden. Das Konzept an sich ist genial einfach und wird Einsteigern durch das Tutorial verständlich nahe gebracht. Schon nach den ersten Knobeleinlagen hat man den Dreh raus und schiebt munter drauf los. Als Belohnung für eine bestimmte Anzahl gelöster Puzzle winken Origami-Figuren.

Was anfänglich noch sehr einfach ist, stellt sich im weiteren Spielverlauf als echte Kopfnuss heraus. Anstelle von Kugeln in einer Farbe kommen weitere Farben hinzu oder Spielfeldsteine können nicht verschoben werden, weil Blockierkästchen im Weg sind. Besonders knifflig wird es, wenn man die Anzahl der Verschiebungen auf ein Mindestmaß reduziert. Es wird jede Menge Geduld und logisches Denken gefordert, um bei „Art Style: NEMREM“ auch in den höheren Levels zu bestehen. Unterschiedliche Welten mit je neun Spielstufen motivieren den Spieler, weiterzupuzzlen.

Grafisch an sich kein Feuerwerk, dafür aber eine gesunde Mischung aus Zweckmäßigkeit und Schlichtheit. Das Schöne am Spiel ist, dass man nicht gehetzt wird. Angenehme Melodien begleiten den Spieler auf seiner Reise durch die Welt der Logikrätsel. Gesteuert wird ausschließlich via Touchpen, was sich sehr angenehm und präzise gestaltet.

Fazit:
„Art Style: NEMREM“ hat das Potential zu einer echten Kopfnuss. Fans von Polarium, Sudoku im Allgemeinen oder „ruhigen“ Puzzlekonzepten bekommen eine ordentliche Portion Knobelei für ihre 500 Nintendo Points geboten. Entwickler Skip hat erneut bewiesen, dass man das Rad nicht neu erfinden muss, um Spieler bei der Stange zu halten. Beruhigende Melodien, zahlreiche Puzzle und ein einfaches, aber geniales Konzept tun ihr Übriges.

Packt nun seinen Rubik's Cube wieder aus: Kevin Jensen [Iceman] für PlanetDS.de

WERTUNG:
keine
Altersfreigabe:
Frei ab 0 Jahre
Zu diesem Spiel:

500
Tipps und Tricks
Lesertests:
Lesen ( 0 ) / Schreiben
Komplettlösung
Videos
Steuerung

Mit dem Touchpen in der Hand funktioniert alles sehr geschmeidig. DSiWare-Einschätzung
+++--  (3 von 5 Münzen)
Art Style: NEMREM zeigt, dass auch ohne Zeitdruck & Geschicklichkeit gepuzzelt werden kann.
Grafik

Bunte Kugeln auf farbigen Grund - sehr schlicht alles.
Sound

Beruhigende Klänge zum Entspannen.
Spielspaß

Das ruhige Puzzle-Spiel für zwischendurch.








Details
Spielname:
Art Style: NEMREM

Publisher:
Nintendo

Developer:
Nintendo

Genre:
Geschicklichkeit

Release:
29.05.2009 (erschienen)

Multiplayer:
nicht vorhanden

Altersfreigabe:
Frei ab 0 Jahre

Preis:
500 Points
Screenshots:

ScreenViewer öffnen (2)