PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
Nicht angemeldet!     Neu Registrieren   Loginname  Passwort:     Passwort?

Mario & Sonic bei den Olympischen Winterspielen


  • Testbericht
  • Bilder (37)
  • News & Videos (14)
  • User (11)
  • Spiel Kaufen
Mario & Sonic bei den Olympischen Winterspielen - Review vom 13.11.2009

Der Olympische Frieden sorgte auch in der Videospiel-Welt für reichliches Aufsehen, als Mario und Sonic sich zum ersten Mal die Hände reichten und digital gemeinsame Sache machten. Mit Mario und Sonic bei den Olympischen Spielen haben Sega und Nintendo etwas geschaffen, das vor 20 Jahren ähnlich unglaublich gewesen wäre, wie ein Amerikaner, der nach Moskau zum Erntedankfest eingeladen werden würde. Einstige Rivalen standen gemeinsam zum Wettkampf an und lieferten sich zahlreiche Duelle in olympischen Disziplinen. Die kuriose Idee seitens Sega und Nintendo ging auf und das sportliche Zusammentreffen von Rotmütz und Igel mit Olympia-Lizenz verkaufte sich weltweit prächtig. Keine Frage, dass sich die Videospielgiganten den nächsten Austragungsort genauer angeschaut, in Vancouver einige Lizenzgebühren gelassen haben und sich auch digital auf die Winterspiele 2010 in der verschneiten kanadischen Stadt stattfinden werden. Willkommen heißen euch Mario und Sonic bei den Olympischen Winterspielen.

Im sportlichen Wettkampf hält der Igel keinen Winterschlaf
Während die Sommerspiele schon seit 1896 ausgetragen wurden, kam der Startschuss der frostigen Olympia-Version rund 30 Jahre später im Jahre 1924. Nahezu ein weiteres Jahrhundert später im Jetzt angekommen werden die Olympischen Winterspiele vom 12. bis 28. Februar 2010 in der kanadischen Stadt Vancouver, der Provinz British Columbia, ausgetragen. Da die kalte Saison aber schon begonnen hat und auch Weihnachten vor der Türe steht, hat man auch in der Videospielindustrie die Gunst der Stunde ergriffen und schon rechtzeitig Mario und Sonic zum Trainieren eingeladen. Wir haben uns für euch in den Schnee gestürzt und verraten euch, ob das Treffen der Giganten auch in diesem Jahr überzeugen kann, oder ob schon zwei Jahre nach den Olympischen Sommerspielen die kalte Lizenzausschlachtung begonnen hat.

Doch was ist das? Sega und Nintendo haben sich wohl gedacht, dass Minispiele alleine nicht glücklich machen und den Winterspielen gleich ein Mini-RPG spendiert. Zwar darf mein kein Golden Sun erwarten, doch der Abenteuermodus kommt mit den Basiselementen eines kleinen Adventures daher, bei dem es das Ziel ist, den Olympischen Frieden zu wahren und das finstere Duo von Dr. Eggman und Bowser aufzuhalten. Sie haben die magischen Winterkristalle gekidnappt sowie kräftig Feuer gespuckt, um das bunt-olympische Dorf aufzutauen. Ohne Schnee gibt es bekanntlich auch keine Winterspiele und nur Mario und Sonic können dieses finstere Vorhaben aufhalten. Also nichts wie ran an den Speck und in die Skier geklemmt. Denn um das düstere Duo aufzuhalten, gilt es zahlreiche sportliche Wettbewerbe zu meistern und die fröhlichen Kristalle zu befreien.

Und nun zum Sport…
Auch wenn man um das Filetstück des Spiels noch einen Abenteuermodus gebaut hat, so wird man nicht drum herum kommen, auch die insgesamt 25 sportlichen Disziplinen auszuprobieren. Egal ob Langlauf, Eishockey, Skisprung, Snowboarding, Bob fahren oder Eiskunstlauf: Das Entwicklerteam hat dieses mal versucht, unnötige Touchscreen-Schrubbeleinheiten zu unterlassen und präsentiert einen ausgeklügelten Mix aus tastempfindlichen und Steuerkreuz-Sportarten. Auch die Traum-Disziplinen sind wieder mit von der Partie und hier heißt es Mario Kart meets Olympia. Klassiche Sportarten werden aufgepeppt mit den typischen Party- und Aktionselementen aus der Mario- und Sonic-Welt.

Weitestgehend wurden auch hier die richtigen Entscheidungen getroffen und so präsentiert sich ein bunter Mix aus den bekannten Elementen aus Marios und Sonics Heimatlanden. Aufladen, Tastenhämmern, Touch-Screenschrubbeln und auch das bekannte „Drücke den richtigen Knopf zur richtigen Zeit“-Elemente sind natürlich wieder dabei, aber bei weitem nicht so extrem ausgeartet wie noch zu Vorgängerzeiten.
Dabei ist für jeden Geschmack was dabei. Wer auf Rhythmusspiele steht, wird beim Eiskunstlauf punkten können. Denn hier ist es das Ziel, mit der Musik und dem Touchscreen in Einklang zu kommen. Präzisionskämpfer werden sich beim Skisprung austoben, denn der nächste olympische Rekord wartet. Und auch Rennfahrer kommen auf ihre Kosten, wenn sie sich in das Cockpit der rasanten Bobs verschanzen.

Insgesamt gesehen haben die Entwickler gerade mit dem Abenteuermodus einen Schritt in die richtige Richtung gemacht und es sind klar erkennbare Einflüsse der Mario Party-Serie erkennbar. Das Manko am Vorgänger war, dass es maßgeblich eine Minispielsammlung mit der Rekordjagd im Hinterkopf war. Dies ist bei Mario und Sonic bei den Olympischen Winterspielen nicht mehr der Fall und der Unterhaltungsfaktor beim Solospiel wesentlich höher als noch vor zwei Jahren.

Steuerung:
Die ausgewogene Mischung aus Touchscreenspielchen und Tastatur-Elementen sorgt dafür, dass man seinen tastsensiblen Bildschirm eine Pause gönnen kann. Während man bei den Sommerspielen noch Angst um seine Vorratspackung Schutzfolien haben musste, ist dies bei den Winterspielen nur noch bedingt der Fall. Natürlich gibt es hier und da die typischen Schrubbel- und Wisch-Orgien, doch lange nicht so ausgeprägt, wie beim Vorgänger.

Grafik:
Auch optisch hat man den Feinschliff gewagt und die Winterlandschaften schön aufpoliert. Im Abenteuermodus bietet sich eine bunt-fröhliche Mario- und Sonic-Welt und man wird mehr als 20 Charaktere aus beiden Welten auftreffen. Die Charaktere sind liebevoll gestaltet, die Sportarten in 2D und 3D können sich auch weitestgehend sehen lassen und insgesamt bekommt der Fan genau das, was er will.

Sound:
Mit dem Serienstart wurden die ersten Titel-Hymnen gesetzt und man hält sich auch beim zweiten Teil der Reihe an das bekannte Schema: Rhythmische Klänge, bekannte Soundeffekte und ab und an ein Kommentator, der die Namen der Wettstreitteilnehmer aufsagt. Wer die Klänge der Sommerspiele mochte, wird sich auch mit den winterlich angehauchten Elementen der Schneewelten anfreunden können. Wirklich spektakuläres braucht man aber nicht erwarten.

Features:
Neben der klassischen Sport-Minispiele-Sammlung reiht sich nun auch ein Abenteuermodus auf, der ein wenig Pepp ins Spiel bringt. Natürlich sind die bekannten Elemente wieder enthalten, wie Highscore-Jagd, Multiplayer und Onlinefunktionen. Manche Sportarten können sogar mit Freunden gespielt werden, wenn diese nur einen DS mitbringen und das Spiel selbst nicht haben. Game Sharing macht's möglich.

Fazit:
Wenn Olympia wieder die Videospielmaskottchen einlädt: Während mancher Wii-Fan von den Neuerungen bei in Mario & Sonic bei den Olympischen Winterspielen enttäuscht gewesen ist, sieht es bei der Nintendo DS-Fassung anders aus. Der spaßig-durchdachten Minispielesammlung mit sportlichem Thema hat man nun auch einen Storymodus verpasst, der zwar nicht wirklich tiefgängig ist, aber das fehlende Element des Vorgängers darstellte. So hat man den Einzelspielermodus stark aufgewertet und bietet noch immer die bekannten sowie unterhaltsamen Party-Sport-Elemente, die zu spannenden Multiplayer-Duellen auffordern - und das bei ausgereiften Steueroptionen. Serien-Fans können bei der DS-Fassung bedenkenlos zugreifen und ansonsten wird sich der Party- und Minispiel-Sportler an der aktuellen Wintersportfassung von Mario und Sonic erfreuen können.

Hat den Olympischen Rekord im Touchscreenschrubbing™ gebrochen: Kevin Jensen für PlanetDS.de

Vielen Dank an Sega für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplares.

WERTUNG:
82%
Altersfreigabe:
Frei ab 0 Jahre
Zu diesem Spiel: Preischeck
Preischeck
Tipps und Tricks
Lesertests:
Lesen ( 0 ) / Schreiben
Komplettlösung
Videos
Steuerung

Guter Mix aus Touchscreen und Tasten. Innovationsfaktor:
++++-  (4 von 5 Sternen)
Guter Einsatz der spezifischen Online-, Game Sharing-, Touchscreen- und Doppelbildschirm-Funktionen.
Grafik

Bunte Winter-Wunderwelt á la Mario und Sonic.
Sound

Unterhaltsame Klänge der üblichen Art.
Spielspaß

Olympia meets Mario Party Lite.








Details
Spielname:
Mario & Sonic bei den Olympischen Winterspielen

Publisher:
Sega

Developer:
Sega/Nintendo

Genre:
Sport

Release:
16.10.2009 (erschienen)

Multiplayer:
vorhanden

Altersfreigabe:
Frei ab 0 Jahre
Screenshots:

ScreenViewer öffnen (37)

Jetzt Bestellen:
Zum Shop