PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
Nicht angemeldet!     Neu Registrieren   Loginname  Passwort:     Passwort?

Big Bang Mini


  • Testbericht
  • Bilder (4)
  • News & Videos (4)
  • User (4)
  • Spiel Kaufen
Big Bang Mini - Review vom 23.10.2009

Feuerwerke auf dem DS? Das kann eigentlich schon eine Wertung sein, bevor es wirklich eine Wertung gibt. Aber bei diesem Spiel trifft es durchaus den Kern. Denn: Bei Big Bang Mini lasst ihr es wortwörtlich krachen! Bunte Feuerwerke, schrille Musik und…jede Menge Spaß?! – Nun, ob dies wirklich stimmt, werden wir im nachfolgenden Review klären!

Wir feiern den Triumph – mit mächtig Wumps und Klitzerei!
Das allgemeine Spielprinzip von „Big Bang Mini“ ist komplett auf den Doppelbildschirm ausgelegt. Bedeutet: Ohne den zweiten Screen funktioniert es nicht. Kein Wunder also, weshalb dieses Konzept nur auf dem DS umgesetzt wurde. Ihr habt im Grunde genommen eine wesentliche Aufgabe, welche darin besteht Sterne einzusammeln, die vom Himmel herabfallen. Dafür zuständig ist eine kleine Triangel, die ihr auf dem unteren Bildschirm beliebig umherschieben könnt. Doch wie fallen diese Himmelslichter nun Richtung Erde? Auch hierfür seid ihr zuständig. Neben dem Bewegen eurer Triangel seid ihr nämlich ebenfalls dazu befähigt, Feuerwerkskörper in den Himmel zu schießen. Das geschieht mit einem einfachen Wisch auf dem Touchscreen. Je nach Winkel werden sie entweder senkrecht oder schräg empor gleiten. Um also Sterne zu erhaschen gilt es, Fremdkörper in der Luft mit euren Feuerwerkskörpern abzuschießen. Diese Verwandeln sich – je nach Gegenstand – in große oder kleine Himmelslichter und müssen ebenfalls abhängig vom Gegenstand unterschiedlich oft getroffen werden, damit sie diese Verwandlung vornehmen. Ein Ballon zum Beispiel muss nur einmal getroffen werden, bis er vom oberen Bildschirm verschwindet. Ein chinesischer Feuerdrache bedarf schon mehr als fünf Treffer. Ihr beendet einen Level, wenn eure Sternanzeige am linken Bildschirmrand vollgefüllt ist. Je größer also die Sterne, desto schneller steigt das Barometer in der Anzeige.

Wenn ihr nun aber doch einmal euer Ziel am Himmel verfehlen solltet, dann passiert eigentlich genau das, was jeder an einem Feuerwerk so liebt. Genau, eine riesige Explosion findet statt und viele, tolle, farbige Funken sprühen durch die Luft. Das Problem zwischen Realität und diesem Spiel ist nur, dass hier der Funkenausstoß nicht gerade positiv anzusehen ist, denn eure Triangel verbrennt, sobald sie mit einem dieser glühenden Körper in Berührung kommt. Umso mehr Feuerwerkskörper also ihr Ziel verfehlen, desto mehr Funken erscheinen auf dem unteren Touchscreen und ihr müsst eure Triangel so wegbewegen, dass sie nicht von diesen getroffen wird.

Das heißt also insgesamt, dass ihr auf drei wesentliche Dinge während des Spielens achten müsst: 1. Gegenstände auf dem oberen Bildschirm abschießen. 2. Sterne mithilfe der Triangel einfangen, um den Level möglichst schnell zu beenden und 3. Glühenden Funken aus dem Weg gehen, denn: ist man einmal getroffen worden, ist das Spiel vorbei. Wichtig wäre hierbei noch zu erwähnen, dass nicht nur eure Feuerwerke sondern auch die Fremdkörper in der Luft solche Funken ablassen.

Im Arcarde-Modus, welcher den Hauptteil des gesamten Spieles ausmacht, werden euch dabei 9 Levels mit jeweils 10 Untermissionen geboten. Jeder Level ist durch bestimmte Extrafunktionen gekennzeichnet. Beispiel: Im zweiten Level habt ihr die Möglichkeit, durch Zeichnen von Spiralen auf dem unteren Bildschirm, Funken und für eure Triangel tödliche Feuerballen abzuwehren.

Ansonsten unterscheiden sich die einzelnen Level vor allem von der Location und den Effekten bei den Feuerwerken. Savanne, New York, Hongkong, Paris, Rio De Jainero oder – ganz exotisch - Unterwasser untermalt mit den unterschiedlichsten, farbigen Effekten. Und natürlich von der ….

Grafik:
Bunt, skurril und knallig präsentiert sich jede Welt von „Big Bang Mini“. Je nachdem, wo es euch gerade hinverschlagen hat, ob an die Küste oder in die Großstadt New York, mit passenden Lichteffekten und bildnerischen Untermalungen werdet ihr überall begrüßt.

Sound:
Paff, Bang, Boom - Nicht nur die Effektgeräusche gehen ins Ohr, auch die elektronische, leicht retrolastige Musik passt sich dem Gesamtgefüge an. Wer diese Art von Musik mag, wird keinerlei Probleme in dem Spiel haben. Für alle anderen muss leider gesagt werden: Es wird nicht einmal eine Gitarre das bunte Treiben begleiten.

Features:
Neben dem Mehrspielermodus, welchen ihr auch mit einem DS-Modul spielen könnt und der Tatsache, dass ihr weltweite Wifi-Highscore-Listen im Challenge-Modus mit euren Künsten emporklettern könnt, bietet „Big Bang Mini“ außerdem die Möglichkeit, diverse Goodies freizuschalten. Für Profis bietet es sich zum Beispiel an, die Bonusmissionen nach jedem Level zu bestreiten, um am Ende des Spieles Extralevel freispielen zu können. Daumen hoch, sagen wir an dieser Stelle!

Fazit:
In „Big Bang Mini“, dem etwas anderen Shooter von SouthPeak könnt ihr zeigen, wie sicher und wendig ihr im Umgang mit dem Stylus seid, während Pixel-Geschosse auf euch zurasen oder ihr selber den Feuerknopf betätigen müsst. Den Überblick zu behalten ist dabei euer oberstes Gebot. Durch das durchdachte Gameplay bereitet das aber glücklicherweise keine größeren Probleme. Ein großes Manko des Titels ist jedoch seine Spielzeit, denn nach knapp 5 Stunden hat man bereits alles gesehen und jeden Level ausprobiert – wem dies nichts ausmacht, kann dennoch gern zuschlagen, denn was einem hier präsentiert wird, ist ansonsten sehr stimmig und lädt immer wieder zu einer kurzen Zockersession ein.

Knallt bereits vor Silvester: Elisabeth Grunert [Liese] für PlanetDS.de

Vielen Dank an dtp entertainment für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

WERTUNG:
80%
Altersfreigabe:
Frei ab 6 Jahre
Zu diesem Spiel: Preischeck
Preischeck
Tipps und Tricks
Lesertests:
Lesen ( 0 ) / Schreiben
Komplettlösung
Videos
Steuerung

Bereitet keine Probleme. Alles ist gut durchdacht und in sich stimmig. Innovationsfaktor:
++++-  (4 von 5 Sternen)
Komplett neue Spielidee, die aufgeht – so noch nicht auf dem DS erhältlich gewesen.
Grafik

Kunterbunte Optik mit vielen Lichteffekten.
Sound

Elektronisch. Retrolastig. Und mit vielen Bangs und Booms.
Spielspaß

Profilevel freischaltbar und Ein-Modul-Mehrspielermodus.








Details
Spielname:
Big Bang Mini

Publisher:
dtp entertainment

Developer:
Arkedo Studio

Genre:
Shoot em Up

Release:
24.04.2009 (erschienen)

Multiplayer:
vorhanden

Altersfreigabe:
Frei ab 6 Jahre
Screenshots:

ScreenViewer öffnen (4)

Jetzt Bestellen:
Zum Shop