PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
Nicht angemeldet!     Neu Registrieren   Loginname  Passwort:     Passwort?

Hannah Montana


  • Testbericht
  • Bilder (6)
  • News & Videos (0)
  • User (2)
  • Spiel Kaufen
Hannah Montana - Review vom 15.11.2007

Hilfe, eine Serienumsetzung. Noch verpönter als Filmversoftungen, gehören Serienspiele meistens zur untersten Kategorie und werden in Tests gnadenlos abgekanzelt. Meistens handelt es sich bei den Titeln um lieb- und seelenlose Hüllen, denen einfach nur das Gesicht des Stars aufgeklebt wurde. Schneller Profit für wenig Geld, da schließlich die Lizenz teuer genug war. Das führt oft zu solchen Massenprodukten wie der Spongebob-Reihe, die aber wenigstens ab und an mit ein paar guten Spielen aufwarten kann.
Jetzt traf es die noch relativ neue TV-Serie aus dem Hause Disney, Hannah Montana. Ob das Game auch Leuten Spaß macht, die nicht zur Zahnspangen tragenden, weiblichen Jugend gehören, erfahrt ihr in unserem Test.

Die Serie Hannah Montana erzählt die Geschichte von Miley Stewart, einem jungen Mädchen, das mit Hilfe einer blonden Perücke zum Teenie-Star mutiert. Hannah Montana ist ein absolutes Pop-Sternchen mit zahlreichen Superhits. Dass sich hinter dem blonden Gift Miley versteckt, wissen jedoch nur wenige Eingeweihte - und das soll auch so bleiben, damit das hippe Girl ihre Schulzeit ungestört beenden kann. Klar, dass es in der Serie oft knapp ist, die wahre Identität geheim zu halten. Und genau hier setzt auch das Spiel an.

Miley erhält nämlich mit einem Mal Drohbriefe/E-Mails, in denen jemand bereit ist, ihr Geheimnis als Hannah Montana an die Öffentlichkeit zu tratschen. Also schnell Freundin Lili geschnappt und los geht das Abenteuer. Das Spiel entpuppt sich nämlich als waschechtes Point and Click-Adventure, in dem man mit dem Stylus Dinge finden und von A nach B tragen muss. Dazu gehören natürlich zahlreiche Unterhaltungen mit allen möglichen Gestalten der Serie.
Als kleiner Bonus, der auch als einziger für den Wiederspielwert gut ist, wurden überall in der Spielewelt verschiedene Outfits für Hannah Montana verteilt, die es zu finden gilt. Diese lassen sich sogar mit anderen Besitzern des Spiels drahtlos tauschen. Mädels, ein männlicher Tester versteht den Sinn nicht, aber euch macht das sicher Spaß.

Die Rätsel des Spiels sind stark an die junge Zielgruppe angepasst und schwanken zwischen lächerlich und total einfach. Sechsjährige, die schon lesen können, werden also durchaus ihren Spaß haben. Wer mal nicht weiter weiß, der darf Freundin Lili befragen, die einem sofort sagt, wo man als nächstes hin muss. Leerläufe und Sackgassen gibt es also nicht. Durchgespielt ist das Game von einem Otto-Normal-Zocker in weniger als 2 Stunden, das schlägt sogar Another Code, das immerhin 4 Stunden hielt und eine bessere Story besaß...

Trotzdem ist das Game gerade für junge Fans liebevoll gemacht, was die Aufmachung und auch den Wiedererkennungswert angeht. Aufgelockert wird die Adventure-Hatz mit einem kleinen Minigame, in dem man Lili mit dem Stylus den Weg freiräumen muss, damit sie mit Rollerblades, Skateboard oder Fahrrad rechtzeitig zum Ziel kommt. Die Anspruchslosigkeit dieser Rennen ist kaum noch zu überbieten.

Steuerung:
Man fühlt sich schon ein wenig wie damals, in der guten alten SCUMM-Zeit, als Maniac Mansion und Zack McCracken IN waren. Ohne deren Humor und deren Rätsel, natürlich. Denn Miley lässt sich ausschließlich durch Berühren des Touchscreens steuern. Manchmal vermisst man das Steuerkreuz ein wenig, trotzdem geht alles locker von der Hand.
Als besonderen Anspruch wurden kleine Aufgaben wie das Malen von Symbolen hinzugefügt, die immer notwendig sind, wenn man beispielsweise ein Gespräch führt oder eine Tür öffnen will. Diese ganzen Kleinigkeiten lockern das Geschehen auf und machen es für Kids eigentlich nie langweilig.
Auch die Steuerung während der "Action-Passagen", in denen man Dinge wie Steine und Gullideckel aus dem Weg räumen muss, reagiert punktgenau.

Grafik:
Hannah Montana ist keine Disney-Cartoon-Serie, sondern eine Realverfilmung. Trotzdem ist das Spiel komplett in einem bunten Zeichentricklook, in dem sämtliche Figuren wirklich sehr gut karikiert dargestellt werden. Der Wiedererkennungswert ist enorm. Die liebevollen Gestaltungen der Protagonisten wird jeden kleinen Fan sofort in seinen Bann ziehen.
Die Animationen halten sich in Grenzen, glänzen aber mit Kleinigkeiten wie etwa, dass Miley hin und wieder elegant ihre Haare zurückwirft. Das Ganze hat einen gewissen Charme. Dieser Eindruck wird auch durch die großen Level-Areale noch mal bestätigt. Die gute alte Game Boy Advance Zeit im Hinterkopf wirkt das Gesamtbild aus einem Guss. Ein DS ist jedoch natürlich genauso unterfordert wie ein fortgeschrittener Spieler...

Sound:
Hannah Montana ist ein Pop-Rock-Prinzesschen wie es im Buche steht. Klar, dass da die Musik nicht einfach nur lieblos dahindudeln kann. Stattdessen wurden teilweise sogar Songs der Serie (ohne Gesang) benutzt, um den gittarrenlastigen Soundtrack zu unterstützen. Nicht schlecht, aber für Sprachausgabe oder die "richtigen" Lieder wäre sicher noch Platz auf dem Modul gewesen...

Features:
Schade, aber die Durchspielzeit ist selbst für einen Anfänger nicht gerade hoch. Hürden gibt es so gut wie keine, Lili ist ja schließlich immer mit einem Tipp zur Stelle. Das Einzige, was einen länger vor dem Schirm hält, ist, dass man 100% aller Kleidungsstücke finden will, um sie in Mileys Zimmer miteinander zu kombinieren. Das war es aber auch schon, es sei denn, es finden sich zwei Mädels mit zwei DS und zwei Modulen, die ihre Kreationen untereinander tauschen wollen.

Fazit:
Kleine Fans werden sicher ihren Spaß an Hannah Montana haben. Die liebevolle Präsentation sorgt dafür, dass Kenner der Serie sofort erkennen, wer denn nun wer ist - trotz des Comic-Looks. Am Ende bleibt aber dann doch nur ein Adventure, das mehr als Demo durchgehen würde als als komplettes Spiel. Die Spielzeit ist geradezu unterirdisch kurz, die Rätsel lassen jeden Anspruch vergessen und auch Anfänger werden innerhalb weniger Stunden jedes Geheimnis gelüftet haben. Ein Schnellschuss, der in einer Fortsetzung eventuell mit mehr Fleisch zu einer besseren Wertung führen könnte.

Geht wieder abrocken: Christian Nork [Trunx] für PlanetDS.de

Vielen Dank an Disney Interactive Studios für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplars

WERTUNG:
61%
Altersfreigabe:
Frei ab 0 Jahre
Zu diesem Spiel: Preischeck
Preischeck
Tipps und Tricks
Lesertests:
Lesen ( 0 ) / Schreiben
Komplettlösung
Videos
Steuerung

Gute Touchpad-Adventure-Steuerung, die geschmeidig von der Hand geht. Innovationsfaktor:
+----  (1 von 5 Sternen)
Nur Touchscreensteuerung ist inzwischen etwas zu wenig.
Grafik

Liebevoll, aber eben nur GameBoy-Niveau.
Sound

Rockt!
Spielspaß

Nach gut 2 Stunden ausgeflittert.








Details
Spielname:
Hannah Montana

Publisher:
Disney Interactive

Developer:
Disney Interactive

Genre:
Adventure

Release:
05.10.2007 (erschienen)

Multiplayer:


Altersfreigabe:
Frei ab 0 Jahre
Screenshots:

ScreenViewer öffnen (6)

Jetzt Bestellen:
Zum Shop