PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
Nicht angemeldet!     Neu Registrieren   Loginname  Passwort:     Passwort?

Puzzle League DS


  • Testbericht
  • Bilder (10)
  • News & Videos (0)
  • User (6)
  • Spiel Kaufen
Puzzle League DS - Review vom 28.07.2007

Es ist Freitag. Die Straßen sind leer und der Regen prasselt leise auf die umliegenden Dächer herab. Nirgendwo ist eine Menschenseele zu sehen – Alltag im Redaktionsbüro. Man blickt aus dem Fenster und erkennt nichts, außer dem schwachen Flimmern der verrosteten, alten Straßenlaterne. Die Uhr zeigt Viertel nach Vier, und trotzdem ist nirgends Leben in den Gassen zu erhaschen. Der wütende Sturm hielt jegliche Menschen von den einst so belebten Wegen fern... Doch da, was war das!? Ein Quietschen, dann ein Flackern. Kommt etwa jemand die Straße entlang, bei diesem Wetter? Wie aus dem Nichts erscheint plötzlich ein schwarzer Umriss in der Form eines Menschen auf der gegenüberliegenden Gebäudemauer. Auf einem gelben Fahrrad, in einem Regenmantel eingehüllt, sitzt eine durchnässte Dame mit einem kleinen Päckchen unter dem Arm - die Postfrau. Es bestand kein Zweifel: Sie musste zu uns wollen. Während stürmisch die Tür geöffnet wurde, erklangen die Worte „Eilmeldung“ und „Dringend“ an unser Ohr. Was war es, das in solch verregneter Stunde noch unbedingt in unser Testlabor sollte? Ungeduldig wurde das Papier aufgerissen, bis die schwarzen Lettern „Puzzle League DS“ in dem dämmrigen Licht der Bürolampe zu lesen waren - verwundert blickten wir uns an. All den Trubel nur um ein weiteres Puzzlegame? Wir mussten der Sache auf den Grund gehen: Ohne weitere Umschweife wurde der DS ausgekramt und das kleine Modul geriet in den vorgesehen Schacht. Erst dann sollten wir erfahren, weshalb das Spiel alle Mühe verdient hätte, so schnell den Weg in unser Redaktionsbüro zu finden…

Doch bevor wir uns näher mit den Spielzügen im Allgemeinen beschäftigen wollen, stellt sich natürlich erst einmal die Frage: Worum geht es in dem Game überhaupt?

Wenn aus den Blöcken Reihen werden….
Ziel ist es, aus verschiedenfarbigen Quadraten Reihen des gleichen Blocktyps zu bilden, welche sich auflösen, wenn sie aus mindestens drei Spielsteinen bestehen. Solche Farblinien kann man horizontal und vertikal bilden, indem man die Spielsteine von links nach rechts und umgekehrt verschiebt. Anders als bei „Tetris“, fallen die Steinchen aber nicht von oben herunter, sondern es schieben sich immer neue Steinchenreihen von unten ins Spielfeld. Die „Game Over“-Bedingung ist aber die gleiche: Ist das Spielfeld bis oben hin voll, endet die Partie. Spannend wird das Ganze durch die verschiedenen Möglichkeiten, welche einem geboten werden, um die Farbblöcke zu bilden. Man kann zum Beispiel versuchen die Steinchen so anzuordnen, dass durch das Auflösen eines Farbblocks ein neuer entsteht, oder man versucht durch geschicktes Anordnen der Quadrate, Reihen auch über die 3er-Grenze hinaus zu bilden. Während Erstgenanntes unter den Begriff „Ketten“ bekannt ist, wird letzteres auch als „Combo“ bezeichnet. Die gebotenen Möglichkeiten überschreiten diese beiden Vorgehensweisen trotzdem noch bei Weitem. So wären unter anderem auch die Aktivketten zu erwähnen, welche dadurch gebildet werden können, wenn man Blöcke verschiebt, während sich andere auflösen und dies dazu führt, dass sich weitere auflösen. Unterschiedliche Item-Blöcke lösen außerdem vorteilhafte Effekte aus, die für das Erreichen einer hohen Punktzahl von Bedeutung sind.

Insgesamt ist „Puzzle League DS“ in den Tagesspiel, Einzelspieler-, Multispieler-, Drahtlos-, WiFi-, Einführungs- und Infomodus untergliedert. Während man in den zuletzt genannten Modi in die feineren Züge vom Spiel eingeweiht wird, kann man sein Können vor allem im Einzelspielermodus trainieren. „Zeitarlam“, „Puzzle“, „Endlos“, „Zeitlinie“, „Blocker“ und „VS. Com.“ sind die Menüpunkte, welche einem hierbei begegnen, wobei jeder einzelne Modus durch seine Variabilität und Einzigartigkeit nur so strotzt. Nimmt man zum Beispiel den Puzzlemodus, bei welchem es eure Aufgabe ist, alle Blöcke mit einer vorgegeben Anzahl von Zügen aufzulösen, oder den Endlosmodus, bei welchem das Spiel so lange geht, bis ein „Game Over“ über dem Bildschirm flackert, so sieht man, wie breit das Tätigkeitsspektrum gestreut wurde. Es gibt eigentlich immer etwas zutun, was wohl einer der größten Positivaspekte von „Puzzle League DS“ ist.

Im Tagesspiel kann man auch überprüfen, ob sich das Training bereits ausgezahlt hat. Wie der Name schon vermuten lässt, hat man nur aller 24 Stunden die Möglichkeit, in diesem Modi sein Können unter Beweis zu stellen. Dabei werden einem drei einzelne Aufgaben gestellt, die es gilt mit bestmöglichem Ergebnis abzuschließen. Im Score-Alarm müsst ihr in zwei Minuten so viele Punkte wie möglich erzielen, der Blockeralarm verlangt von einem in derselben Zeit so viele Blocker wie möglich umzuwandeln und im Reihenalarm darf man ebenfalls in 120 Sekunden so viele Reihen anfügen, wie irgend möglich. Die Bilanz wird für jeden Tag in einem Diagramm aufgezeichnet und zeigt einem, wie die Entwicklung bzw. die Verbesserung im Spielen von „Puzzle League DS“ ist. Eben genannte Modi lassen sich übrigens auch im „Zeitalarm“ üben.

Puzzle-Fans verbindet euch!
Das wohl größte Goodie ist und bleibt jedoch der WiFi-Modus, welcher allein schon den Kauf des unterhaltsamen Spiels rechtfertigt. Tretet gegen Leute aus aller Welt an und zeigt ihnen, wer der wahre Puzzlechampion ist. Unterteilt ist der WiFi-Kampf in den „Freien Kampf“, „Anfängerkampf“, „Freundeskampf“ und „Geburtstagskampf“. Nachfolgend wollen wir euch eine kurze Erklärung der einzelnen Modi geben:

Im etwas ungewöhnlich klingenden „Geburtstagskampf“ ist es wohl die Hauptaufgabe, seinen Rang zu steigern und auf die Liste der „Spitzenspieler“ zu steigen. Diese Tabelle wird für jeden einzelnen Geburtstag des Jahres erstellt und zeigt die besten Puzzler die am selben Tag Geburtstag haben wie man selbst. Umso mehr Gewinne man auf sein eigenes Konto verbuchen kann, umso höher steigt man auf der Erfolgsleiter nach oben. Beim „Anfängerkampf“ handelt es sich um einen Modus, der speziell für Einsteiger des Spiels geschaffen wurde. Hier kämpft man generell nur gegen Personen, die noch nicht so viel Erfahrung in „Puzzle League DS“ gesammelt haben. Hat man aber bestimmte Voraussetzungen erreicht, kann man diesen Modus nicht mehr zocken. Dann darf man nur noch auf den „Freien Kampf“ zurückgreifen, bei welchem man gegen jedermann aus aller Welt spielen kann. Das erreichte Ergebnis nimmt jedoch keinen Einfluss auf euren Rang. Zu guter Letzt wäre dann noch der „Freundeskampf“ zu erklären: Wie schon unschwer zu vermuten ist, darf man hier gegen Kumpanen antreten, von welchen man den Freundescode auf seinem Modul gespeichert hat (insgesamt sind 60 davon möglich). Besonders positiv wäre hierbei aber der Voice Chat hervorzuheben, welcher einem ermöglicht, während des Spielgeschehens miteinander zu reden.

Zwingend ist die WiFi-Connection jedoch nicht, denn auch drahtlos im Single- oder Multikartenspiel kann man gegen Bekannte antreten. Außerdem besteht die Möglichkeit, eine Demoversion des Games an Freunde zu versenden, welche die Spiele Score-Alarm und Blockeralarm enthält. Die Demos werden jedoch gelöscht, sobald der Nintendo DS ausgeschaltet wird.

Wirkliche Negativaspekte sind bei dem Spiel deshalb nicht vorzufinden - wer das Spielprinzip mag und gerne wieder einmal als Puzzler in den Ring steigt, dem ist „Puzzle League DS“ uneingeschränkt zu empfehlen. Das Gebotene ist nahezu perfekt und ohne markante Fehler produziert worden.

Steuerung:
Was würde man hier wohl lieber lesen? Versiert gemachte Touchscreeneinlagen oder gute, alte Retrosteuerung? Egal, welche Steuerungsvariante man bevorzugt, bei „Puzzle League DS“ wurden alle Vorlieben berücksichtigt. So ist es nämlich der Fall, dass man im Optionsmenü auswählen kann, ob die Darstellung des Abenteuers horizontal oder vertikal vonstatten gehen soll (wobei in beiden Modi ebenfalls auf Rechts- und Linkshänder geachtet wurde). Jede dieser Techniken geht einwandfrei von der Hand und Mängel sind nirgendwo vorzufinden. Entscheidet selbst, mit welcher Variante ihr den Weg zum Puzzlechampion antreten wollt!

Grafik:
Ja, es gibt sie: Die Erfüllung von lang ersehnten Wünschen. Stupides, langweilig wirkendes Hintergrundgedöns gehört der Vergangenheit an. Willkommen, rosige Zukunft! Willkommen, „Puzzle League DS“! Hat man noch zu „Tetris“-Zeiten bemängelt, zu wenige Spielereien in der optischen Untermalung vorzufinden, haben die Nintendo-Mitarbeiter bei ihrem neuesten Genrevertreter einiges aus ihrer Trickbox geholt. So erstrahlt „Puzzle League DS“ von einer ganz ungewohnten Seite: Harmonische Hintergründe, welche durch ihre ebenmäßigen Bewegungen fast plastisch wirken und schillernde Regenbogenfarben vom glasklaren violett bis zum honigmelonengelb, bieten einen Augenschmaus für jeden, der auch nur ein bisschen was von Geschicklichkeitsspielen hält. Hier wurde harte Arbeit mit hervorragendem Ergebnis geleistet - weiter so!

Sound:
Passend zur grafischen Untermalung, wurden auch die musikalischen Expeditionen perfekt auf das Gesamtkonzept des Spiels angepasst. So präsentiert sich der Sound von „Puzzle League DS“ von einer leicht elektrolastigen Seite, welche im Spielverlauf keinesfalls störend ist, sondern eher zu Höchstleistungen anspornt. Im Optionsmenü sind diese immer und überall erreichbar, sodass man sich auch außerhalb der „Bausteinschlachten“ peppige Musiken zu Gemüte führen kann. Trotzdem bleibt es Geschmackssache, ob man diese Art von Musik bevorzugt oder nicht.

Features:
„Puzzle League DS“ strotzt geradezu von Unmengen an Möglichkeiten, seine Vorlieben ausleben zu können. Wie oben bereits erwähnt, gibt es für jeden Geschmack unterschiedliche Modi, die einen dazu herausfordern, das Spiel immer wieder und wieder in die Hände zu nehmen. Allein der Puzzlemodus, bei welchem es eure Aufgabe ist, in einer bestimmten Anzahl von Zügen alle Reihen aufzulösen, verlangt schon mehr als ausgeklügeltes und logisches Denken vom Spieler ab. Aber auch der Endlosmodus oder einer der vielen Modi im Multiplayer (um diese nur stellvertretend für viele andere gute Modi zu nennen) laden immer wieder gern zu einer Runde Puzzle-Spaß ein. Hier wurde wirklich an keiner Stelle gespart - Genrevergnügen wohin das Auge nur blickt. Note: Sehr gut, setzen!

Fazit:
Wie ist es doch gleich noch mal mit den alten Schinken? Man kennt sie seit Jahren, sie kommen immer wieder zum Vorschein und schaffen es jedes Mal erneut zu überzeugen: „Puzzle League DS“ ist nach der lang anhaltenden Zeitspanne voller trister und langweiliger Puzzlespiele endlich ein „neuer“ Vertreter, der zurecht den Stempel „sehr gut“ tragen darf. Das Gesamtkonzept geht an jeder Ecke des Spieles auf: Ob im Einzel- und Multiplayermodus oder beim Tagesspiel. „Puzzle League DS“ strotzt geradezu vor abwechslungsreichen Möglichkeiten, welche zu einer gemütlichen Runde am DS einladen. Von Langeweile keine Spur, denn selbst für’s Auge wird reichlich geboten. Bleibt schlussendlich nur zu sagen: Wem „Tetris“, „Polarium“ und Co. gefällt, der wird DIESEN bunten und aufgeweckten Genrevertreter lieben. Kaufen, kaufen, kaufen!

Elisabeth Grunert [Liese] für PlanetDS.de

Vielen Dank an Nintendo für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

WERTUNG:
89%
Altersfreigabe:
Frei ab 0 Jahre
Zu diesem Spiel: Preischeck
Preischeck
Tipps und Tricks
Lesertests:
Lesen ( 0 ) / Schreiben
Komplettlösung
Videos
Steuerung

Es ist wirklich für jeden etwas dabei. Innovationsfaktor:
+++--  (3 von 5 Sternen)
Touchscreensteuerung vom Allerfeinsten – Klassiker dürfen aber auch zu den Tasten greifen.
Grafik

Zwar zweckmäßig konzipiert, aber dennoch brillant gestaltet.
Sound

Leicht technobelastete Lieder, die im Gesamtkonzept perfekt passen.
Spielspaß

Nach vielen Nieten endlich wieder ein sehr gutes Puzzlegame.








Details
Spielname:
Puzzle League DS

Publisher:
Nintendo

Developer:
Intelligent Systems

Genre:
Geschicklichkeit

Release:
07.20.2906

Multiplayer:
vorhanden

Altersfreigabe:
Frei ab 0 Jahre
Screenshots:

ScreenViewer öffnen (10)

Jetzt Bestellen:
Zum Shop