PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
Nicht angemeldet!     Neu Registrieren   Loginname  Passwort:     Passwort?

Spiderman 3


  • Testbericht
  • Bilder (7)
  • News & Videos (0)
  • User (1)
  • Spiel Kaufen
Spiderman 3 - Review vom 06.06.2007

Der Spinner ist wieder da! Nunja, der Netzspinner....ach, das klingt alles zu blöd und lässt dämliche Assoziationen zu. Der Spinnenmann schwingt nun zum dritten Mal durch die deutschen Kinos und das Publikum ist wieder gebannt wie eh und je. Mit drei Bösewichten und sich selbst als größtem Feind, stehen Spiderman nun die größten Probleme seines bisherigen Lebens bevor. Doch das ist natürlich nicht genug, auch Probleme mit der geliebten Perle Mary Jane Watson schleichen sich in Peter Parkers Leben. Die freundliche Spinne aus der Nachbarschaft hat es wirklich nicht leicht. Wer genau wissen will, wie es ausgeht, sollte sich ins Kino setzen und den überlangen Film anschauen.

Natürlich gibt es auch zum dritten Auftritt die passende Softwareumsetzung auf allen gängigen Konsolen. Ob mit der Wiimote durch die Straßen von New York schwingen, oder aber mit dem normalen Kontroller die Gegner mit dem Netz einfangen. Ich als mehr oder weniger fleißiger Planet-DS Redakteur stürze mich ins Vergnügen mit der Version für Nintendos Vorzeigehandheld. Wie mein Ausflug ausgefallen ist? Durchaus positiv. Warum? Lest einfach weiter!

Vicarios Visions kümmert sich auch dieses Mal um die filmgetreue Umsetzung der Filmhandlung. Schon die ersten beiden Filmumsetzungen konnten auf dem GBA durch gekonntes Spielprinzip und Gameplay überzeugen und auch dieses Mal soll das der größte Pluspunkt des Spieles werden.

Die Handlung des Spieles erspare ich mir an dieser Stelle – wie gesagt, sollte jeder ins Kino gehen. Im Spiel wird das Geschehen in Form von Standbildern im Comiclook mit der nötigen Sprachausgabe gewürzt und dem Spieler präsentiert.

Gameplay:
Als Spiderman werdet ihr anfänglich in einen Teilbezirk von New York geworfen und dürft euch frei in der Stadt bewegen. Meistens wird euch die Aufgabe am Anfang genannt und wie sollte es anders auch sein – Spidy muss Bösewichte erledigen und Zivilisten retten beziehungsweise aus den Fängen der bösen Buben befreien. Das Spiel ist trotz relativ frei begehbarer Stadt, linear, da man dem Spielverlauf folgen muss, um weiter zu kommen.

So läuft, prügelt und schwingt man sich durch die Straßen und sammelt Geld, um dieses dann in neue Fähigkeiten zu investieren. Darunter kann man sich neue Schlagkombinationen vorstellen. Und damit kommen wir auch schon zur Steuerung.

Steuerung:
Durch die Gegend wird Spidy mit dem Steuerkreuz gelenkt. Linkshänder benutzen die vier Aktionsknöpfe. Geschlagen, geworfen und Co. wird ausschließlich mit dem Stylus. Das klingt anfänglich sehr merkwürdig und komplex und obwohl man auch ein paar Minuten braucht, um aus der Touchscreenvergewaltigung gekonnte Bewegungen zu vollführen, funktioniert die Steuerung unglaublich gut. Schon nach kurzer Zeit prügelt man auf den Gegner in stilvoller Manier und startet einen Kombo nach dem anderen. Beispielsweise führt eine Kreisbewegung auf dem Touchscreen einen Drehkick, während eine rasche Bewegung nach oben den Spidy den Gegner in die Luft kicken lässt. Das Ganze spielt sich nicht nur extrem flüssig, sondern sieht zudem auch noch genial aus. Ob man nun während dem Schwingen einen Gegner mit einem Tritt aus der Luft zu Boden schickt, oder mit unzähligen Punchkombos die Bösewichte niederstreckt, umso kreativer und spektakulärer die Kombo, umso mehr Geld fließt in die Kasse. Hier hat Vicarios Visions ordentliche Arbeit geleistet und ein superbes Spielgefühl geschaffen.

Grafik:
Auch grafisch macht das Spiel eine extrem gute Figur. 2,5 D ist die Devise und die funktioniert auf dem DS hervorragend! Zwar läuft man im Grunde genommen immer nur entweder nach links oder rechts, doch die Umgebung scrollt, dass es eine wahre Freude ist und vermittelt somit viel Plastizität. Die Kirsche auf der Sahnespitze sind jedoch die Animationen. Vor allem Spiderman sieht genial aus, wenn er durch die Gegend schwingt und Gegner durch die Luft wirbelt. Alles läuft wie geschmiert! Ob Gegner nun auf Autos einschlagen, oder Passanten um Hilfe rufen. Alle Charaktere sehen super aus und bewegen sich geschmeidiger, als ein Schlittschuhprofi auf Eis.

Sound:
Leider kann man vom Sound nicht so sehr schwärmen, wie noch von der Grafik und dem Gameplay. Die Musik ist zwar gut gemeint und sollte wohl ursprünglich für die nötige Atmosphäre sorgen, doch das was geboten wird, ist eher belangloses Gedudel in verschiedenen Variationen. Keines der Stücke weiß zu begeistern oder mitzureißen. Glücklicherweise ist die Musik nicht nervig, sodass der Lautstärkeschieber ruhig in den oberen Regionen bleiben darf.

Die Sprachausgabe und die Soundeffekte machen im Gegensatz zur Musik eine gute Figur. Die Originalsprecher aus der deutschen Synchronisation findet man auch im Spiel wieder. Spiderman klopft einen Spruch nach dem anderen, wenn man mal wieder eine tolle Schlagkombination hingelegt hat und auch in den Zwischensequenzen sind die Dialoge beziehungsweise Monologe sehr hörenswert. Die Soundeffekte sind knackig und verleihen dem Spiel das gewisse Comicflair. Mir persönlich haben lediglich die Comic-typischen „Bang“- und „Pow“-Pop-Ups gefehlt, die es noch im ersten Filmauftritt bei der GBA-Version gab.

Features:
Während der Film mit über zwei Stunden Laufzeit sehr lang ist, ist die Spielzeit es überhaupt nicht. Geübte Spieler sind nach knapp vier Stunden mit dem Spiel fertig und haben alles erreicht. Ein erneutes Durchspielen lohnt sich dennoch, da man einige Cheats freischalten kann, die Spiderman beispielsweise das schwarze Kostüm dauerhaft tragen lassen oder das gesamte Spielgeschehen in die späten Nachstunden verlegt wird. Dennoch ist der Umfang für ein Vollpreisspiel zu gering.

Fazit:
Mit Spiderman 3 findet der Fan eine gelungene Umsetzung der Thematik auf dem Nintendo DS. Das gelungene Gameplay und die schöne grafische Gestaltung sorgen für viel Spaß mit dem Netzschwinger. Dennoch ist der Umfang ein großer Pferdefuß, den sich Vicarios Visions und Activision da geleistet hat. Dass es sich bei Spiderman 3 um ein spaßiges Action-Adventure handelt ist trotz diesem Mangel unbestritten. Wer nicht genug vom Spinnenmann bekommen kann, sollte zugreifen, doch auch nicht-infizierte Spieler sollte einen Blick riskieren. Man bekommt zwar kurze, aber unglaublich spaßige Stunden geboten und ist es nicht das, was wir Spieler alle wollen?

Paul Schütz (Juste Belmont) für PlanetDS.de

Vielen Dank an Activision für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

WERTUNG:
80%
Altersfreigabe:
Frei ab 6 Jahre
Zu diesem Spiel: Preischeck
Preischeck
Tipps und Tricks
Lesertests:
Lesen ( 0 ) / Schreiben
Komplettlösung
Videos
Steuerung

Anfänglich chaotisch, anschließend ein Hochgenuss! Innovationsfaktor:
+++--  (3 von 5 Sternen)
Intensive Nutzung des Touchscreens!
Grafik

So gut sah Spidy noch nie aus!
Sound

Langweilige Musik, tolle Sprachausgabe!
Spielspaß

Spielspaß der Sonderklasse mit dem kultigen Helden








Details
Spielname:
Spiderman 3

Publisher:
Activision

Developer:
Vicarios Visions

Genre:
Action Adventure

Release:
07.20.0005

Multiplayer:


Altersfreigabe:
Frei ab 6 Jahre
Screenshots:

ScreenViewer öffnen (7)

Jetzt Bestellen:
Zum Shop