PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
Nicht angemeldet!     Neu Registrieren   Loginname  Passwort:     Passwort?

Tony Hawk´s Downhill Jam


  • Testbericht
  • Bilder (8)
  • News & Videos (0)
  • User (13)
  • Spiel Kaufen
Tony Hawk´s Downhill Jam - Review vom 23.11.2006

Tony Hawk ist nicht nur unter den Skatern eine Ikone, denn seit seinen zahlreichen Videospielauftritten kann man diesen akrobatischen Wegbegleiter auch auf den Konsolen und Handhelds nicht mehr wegdenken. Über die Jahre hat sich die Serie zwar nur leicht verändert, doch dieses Mal hat sich Activision ein neues Ziel gesetzt. Die Zeiten von Stadtgurkereien sind in dem Sinne vorbei, dass Tony Hawk´s Downhill Jam die Akzente auf waghalsige Abfahrten setzt. Anders als bei typischen Snowboardspielen gleitet man in diesem Falle nicht immer einen Hang hinab, sondern wetzt vorwiegend durch die Straßen von Großstädten wie San Fransisco, Edinburgh, Hong Kong und Rio. Wir haben uns in die Schluchten gestürzt und klären euch auf, ob Tony Hawk´s Downhill Jam ein würdiger Nachfolger der Serie ist.

Auf den Spuren des Falken.
Veränderung bedeutet Fortschritt, obgleich der Mainstreammarkt immer wieder zu den bekannten oder lizenzierten Titeln greift. So geschieht es, dass Spiele wie Fifa Football, Need For Speed oder auch die Tony Hawk Reihe zwar in einem zyklischen Rhythmus erscheinen, aber sich meist nur marginal weiterentwickeln. Es ist ein Teufelskreis und die Entwickler spielen mit einem zweischneidigem Schwert. Verändere ich eine Serie zu stark, kann es passieren, dass die Fans diese Modifikationen ablehnen. Wenn andererseits zu wenig Neuerungen auf den Spieler warten, lässt man die Finger vom Nachfolger, da man mit dem Vorgänger überaus zufrieden ist.

Vicarious Visions hat den Gang aufs Parkett gewagt und präsentiert Tony Hawk im völlig neuem Look. Comic-Zwischensequenzen, Cell-Shading und eine priese Humor haben auf dem Nintendo DS bisher immer gut funktioniert. Rund um den Globus geht die „Welt Tournee“, die das Herzstück des Spiels darstellt und Tony Hawk muss sich auch diesmal einem Rivalen stellen. Antonio Segul, nennt sich der Herausforderer und nun muss der Spieler als Greenhorn zusammen mit Tony Hawk neue Crewmitglieder finden und der gegnerischen Bande beweisen, wer der Herr des Skateboards ist. Dieses Mal jedoch im Schnellspurt die Abhänge runter. Fans der Serie werden ein bekanntes Level wieder finden, den „Hoover Dam“ konnte man schon in einigen Versionen der Serie spielen. Just dieses Level ist es, welches am ehesten das Spielprinzip beschreibt. Mehr dazu später.

Hemd, Hose, Helm
Zunächst gilt es einen eigenen Charakter zu gestalten. Im Skate-Shop stehen zahlreiche Outfits zur Verfügung, egal ob Hosen, Shorts, Shirts, Helme oder verrückte Frisuren. Um den Stylus zu strapazieren hat man erneut die Möglichkeit sich als Modedesigner zu beweisen und kann mit etwas Begabung schicke Designs zaubern. Marke Eigenbau versteht sich. Nach den optischen Feinheiten gilt es auch die Tricks und das Können des digitalisierten Skateboardhelden zu bestimmen. So kann man die Attribute Air, Tempo, Tricks und Balance nach und nach ausbauen, um aus einem wackligem Waschlappen auf Rädern einen richtigen Profi zu machen.

Pack den Koffer, die Reise beginnt. Der besagte „Welt Tournee“-Modus ist das Kernstück von Tony Hawk´s Downhill Jam. In jeder Location gilt es Missionen zu erfüllen, schafft man drei dieser Aufgaben, so wird eine Herausforderung gegen eines der rivalisierenden Mitglieder oder einem Ortsansässigen freigeschaltetet. Pro Ort auf der Weltkarte gibt es insgesamt 9 Missionen und 3 Herausforderungen. Man muss mindestens_ zwei Medaillen aus bestandenen Gegner-Duellen erwerben, bevor der Hawk-Jet seine Reise fortsetzt. Pro Land wird die Crew um ein Mitglied erweitert und der Spieler kann selbst entscheiden, ob er mit seinem persönlich erstellten Skater oder einer Berühmtheit das Rennen beginnt. Besonders interessant während der Weltreise sind die verschiedenen Locations, denn diese Entscheiden ob man mit einem normalen Skateboard, einem Mountainboard oder sogar einem Snowboard an den Start geht.

Runter kommen sie alle!
Doch was genau muss in diesen Missionen getan werden? Unterschiedliche Aufgaben werden vom Skater abverlangt, doch stets fährt man von oben nach unten und muss auf dem Weg zahlreiche Sprungplattformen, Rails zum Grinden oder ähnliches zu seinen eigenen Vorteil nutzen. Neben einfachen Abfahrtsrennen, gibt es Tricklisten die nach und nach abgearbeitet werden müssen, Objekte, die während der Abfahrt umgestoßen werden sollen, Trickduelle oder man muss waghalsige Manöver durchführen. Der Unterschied zu den gewöhnlichen Tony Hawk Titeln ist, dass es nicht mehr das typische Großstadt-Feeling in dem Sinne gibt, dass man seine Missionen suchen muss. Kurz und knackig bekommt man seine Aufgaben aufgelistet und muss diese in beliebiger Reihenfolge abarbeiten.

In den Herausforderungen wird oft der Stil gefragt. Viele Tricks, große Sprünge und lange Grinds sind Pflicht, wenn hier als Sieger hinausspazieren will. Konzentration pur, denn Unfälle, Stürze oder nicht perfekte Landungen sorgen für massig Punktabzug.

Neben der Welttournee gibt es auch die klassische Jam-Session, die man beispielsweise aus den früheren Versionen von Tony Hawk kennt. So gilt es in einem Level eine ganze Missionsliste abzuarbeiten: Highscore, Profi-Score, Hammer-Score, Profi-Combo-Score, Hammer-Kombo-Score, Zeitspiel, Air-Goal, Trick-Goal und das berühmte geheime Tape finden, sind nur einige dieser Aufgaben. Sollte man also einsam und verlassen vor seinem Nintendo DS sitzen hat man einiges zu tun, obgleich es vergleichsweise weniger Aufgaben gibt als bei Tony Hawk´s American Sk8teland.

Ein weiteres Feature, dass das eigentliche Spielgeschehen nur marginal beeinflusst, ist der Skateshop, indem man neue Charakteroutfits und Boards kaufen kann. Sogar Cheatcodes können in diesem virtuellen Bazar erworben werden.

#Steuerung:
Das altbewährte Konzept wird mit einigen neuen Ideen aufgepeppt, um die Downhill-Sessions erfolgreich zu meistern. Ein kurzer Griff auf den Boden, um eine steile Kurve zu ziehen und den Multiplikator hoch zählen zu lassen, diesen Move nennt man Bertslide. Der Bertslide ist somit der wichtigste neue Move, mit dem man zahlreiche Kombos mühelos der Punktespirale hinzufügen kann. Auch bei Tony Hawk´s Downhill Jam gibt es einen Spezialbalken, der sich auflädt, wenn Kombos glücken. Dieser besitzt mehrere Phasen und kann nicht nur für Supermoves verwendet werden, sondern dient auch während der Abfahren dazu einen Turboschub zu bekommen. So muss man während der Fahrt zahlreiche Tricks machen, um diesen Vorteil gerade bei Rennen zu nutzen.
Der Touchscreen wurde eingesetzt, um eine Karte des Levels anzuzeigen und wenn der Spezialbalken aufgeladen ist, einen von drei Supermoves zu nutzen. Dazu drückt man einfach auf einen der drei Totenschädel des Falken und kann zusehen wie die Extrapunkte den Highscore in die Höhe treibt.

Grafik:
Optisch hat man nicht viel geändert seit American Sk8teland. Nur die Storyelemente wurden mit einem ganz eigenem Stil in Szene gesetzt. Lobenswert ist die 3D-Engine im Cell-Shading-Look, da sie fast konstant flüssig läuft und ein echtes Geschwindigkeitsgefühl rüberbringt. Hier und da hätte man sich ein wenig mehr Details gewünscht, dennoch gehört Tony Hawk´s Downhill Jam zu der gehobenen Klasse im Nintendo-DS-Sektor.

Sound:
Activision weiß wie es geht! Ein Spiel mit echten Songs in mp3-Qualität und einer Trackliste die sich sehen lassen kann. Dazu kommen Sprachsamples der Güteklasse-A die das ganze Konzept abrunden. Hut ab, hier sollten sich so manche Nintendo-DS-Titel ein Beispiel nehmen. Schnöde Midiklänge braucht man nicht, wenn man so etwas einmal gehört hat.

Features:
Individuell gestaltbare Skater, ein durchschnittlich langer Storymodus, ein Soundtrack der sich nicht verstecken muss, ein Skateshops zum Kaufen und Sammeln, Nutzung der WiFi-Connection für Onlineduelle, Voice-Chat während des Spielgeschehens und vieles mehr. Tony Hawk Downhill´s Jam fährt auch in diesem Sektor große Geschütze auf.

Multiplayer:
Der Multiplayermodus und gerade der Onlinemodus sind bei diesem Spiel nicht zu verachten und für manchen Fan ein echter Kaufgrund. Highscoreliste im Internet sorgen dafür, dass man genau sehen kann wie gut man auf dem Board ist. Unter Freunden bzw. mit Freundescodes ist es sogar möglich den Voice-Chat zu nutzen. Selbst neue Missionen können heruntergeladen werden. Auch hier kann man ein großes Lob aussprechen.

Fazit:
Tony Hawk´s Downhill Jam ist nicht zu vergleichen mit seinem Vorgänger. Es ist anders. Ob dieses "anders" positiv oder negativ anzusehen ist, liegt am persönlichen Geschmack des Spielers. Wenn man schnelle Downhill-Session mag und auf kurz und knackige Missionsziele steht wird man das Spiel schnell ins Herz schließen. Turboschnelle Tricks, waghalsige Sprünge und Kombos, die fast ins unendliche verkettbar sind, gehören zum Downhill-Alltag. Obwohl das Spiel sehr komplex ist und viele Möglichkeiten offen hält, sorgt ein ausführliches Tutorial dafür, dass selbst Einsteiger sofort loslegen können. Auch dieses Mal spielt Tony Hawk in der ersten Liga und reiht sich in die Top-Ränge der Nintendo-DS-Titel ein. Mehr davon!

Kevin Jensen für PlanetDS.de

Herzlichen Dank an Activision für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

WERTUNG:
87%
Altersfreigabe:
Frei ab 0 Jahre
Zu diesem Spiel: Preischeck
Preischeck
Tipps und Tricks
Lesertests:
Lesen ( 1 ) / Schreiben
Komplettlösung
Videos
Steuerung

Einfach, schnell erlernt und sehr präzise. Innovationsfaktor:
++++-  (4 von 5 Sternen)
Fast alle Features sehr gut genutzt und im Onlinemodus mit Voice-Chat.
Grafik

Ähnlich wie beim Vorgänger.
Sound

Musik und Sounds der Spitzenklasse.
Spielspaß

Jede Menge zu tun und zahlreiche Onlinefeatures.








Details
Spielname:
Tony Hawk´s Downhill Jam

Publisher:
Activision

Developer:
Activision

Genre:
Sport

Release:
06.20.2310

Multiplayer:
ja auch online

Altersfreigabe:
Frei ab 0 Jahre
Screenshots:

ScreenViewer öffnen (8)

Jetzt Bestellen:
Zum Shop