PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
Nicht angemeldet!     Neu Registrieren   Loginname  Passwort:     Passwort?

Sudoku Master


  • Testbericht
  • Bilder (6)
  • News & Videos (0)
  • User (3)
  • Spiel Kaufen
Sudoku Master - Review vom 10.11.2006

Suuuuudokuuuuuuu! Ein Aufschrei ging durch die westliche Welt, als das japanische Rätsel rund um 9 einstellige Zahlen hierzulande eintraf. Nachdem inzwischen sogar im Zweiten Deutschen Fernsehen, welches bekannt ist für seine „objektiven“ Berichte über Videospiele, eine eigene Sudoku-Show auf die Mattscheibe gebracht wurde (die inzwischen dank eines lächerlich einfachen Spielprinzips am untersten Quotenrand dahinvegetiert), war es natürlich an der Zeit, auch mal Nintendos Verkaufswunder, den DS, mit einer Umsetzung des Themas zu beglücken.

Nachdem bereits für die Playstation Portable vor einiger Zeit eine recht erfolgreiche Umsetzung des Themas erschien, hatte Sudoku auf dem Nintendo DS seinen ersten Auftritt als Zeitvertreib in „Dr. Kawashimas Gehirnjogging“. Nachdem sich jedoch vor allem Hausfrauen und Schüler immer mehr zu Sudoku-Cracks entwickelten, die auch die schwersten Schinken im Bücherhandel ohne Probleme lösten, war das bisschen Gehirnjogging nicht mehr genug - Nachschub musste her! Im Rahmen der „Touch Generations“-Titel, die für ihren geringen Preis und ihre einfache Machart bekannt sind, kommt „Sudoku Master“ genau richtig: Eine simple, schnell zu verstehende Umsetzung des Themas, original von Nintendo. Das verspricht ja so einiges.

Für diejenigen unter uns, die Sudoku noch nie gespielt haben, hier eine kurze Einführung in das Prinzip: Auf dem Bildschirm erscheint ein 9x9-Felder großes „Spielbrett“. In jedes der Felder muss eine Zahl hinein, und zwar so, dass die Reihe am Ende alle Zahlen von 1-9 enthält. Manche der Zahlen sind bereits vorgegeben, um überhaupt einen Einstieg zu schaffen. Doch Vorsicht: Es dürfen sich keine Zahlen in einer Reihe wiederholen, weder wagerecht, noch senkrecht. Diagonal wird nicht gezählt. Das Ganze klingt komplizierter, als es ist und macht nach kurzer Zeit bereits schwer süchtig. Dank des Tutorials innerhalb von „Sudoku Master“ hat man die ersten Hürden schnell gemeistert und kann sich an die richtigen Rätsel machen.

Jedes Rätsel hat mehrere Zielvorgaben, deren Erreichen mit einer unterschiedlichen Anzahl an Sternen berechnet werden. Hat man genug der Sterne gesammelt, kann man Rang-Tests freischalten, die von einfach bis hammerschwer gehen.
400 Aufgaben gibt es insgesamt zu lösen, sind diese geschafft, darf man sich daran versuchen, alle Sterne einzusammeln. Die Möglichkeit, neue Level herunterzuladen, wie das bei der Playstation Portable der Fall ist, hat man leider nicht. Trotzdem ist das Spiel insgesamt billiger als Sudoku-Bücher, denn bis man dort 400 Rätsel auf so kleinem Platz hat, kann es eine Weile dauern (natürlich vorausgesetzt, man besitzt einen DS, was man Lesern dieser Seite eigentlich unterstellen kann).

Steuerung
Als Eingabemöglichkeit kann man zwischen zwei Optionen wählen: Einmal das von „Dr. Kawashima“ bekannte Malen der Zahlen. Außerdem das aus den im Elektromarkt herumliegenden Billig-Versionen von Sudoku bekannte Einfügen der Ziffern mit Hilfe vorgegebener Zahlen. Die erste Variante reagiert dabei leider nicht ganz so präzise wie die aus dem Gehirnjogging-Titel. Manche Zahlen werden nur ungenau erkannt, wobei unterschiedliche Spieler unterschiedliche Probleme haben können.

Grafik
Auch wenn „Sudoku Master“ ein Nintendo-Titel ist: So richtig warm wird man mit der Grafik nicht. Ist man von den Spielexperten aus Kyoto eigentlich schön gestaltete Menüs und Hintergründe gewöhnt, kommt Sudoku Master erstaunlich farb- und lieblos daher. Der Hintergrund lässt sich insgesamt in drei Farben ändern, das Menü bleibt dagegen immer gleich. Schön sieht anders aus, an die atmosphärische Grafik der PSP-Version kommt das DS-Sudoku nämlich nicht heran (obwohl es technisch möglich wäre!).
Dazu haben vor allem ältere Leute das Problem, die recht kleinen Zahlen auf dem Display zu erkennen. Besonders die selber geschriebenen Ziffern, die in einem leichten Grau gehalten werden, sieht man eher auf dem oberen, als auf dem unteren Bildschirm. Nicht gerade ideal für die von Nintendo adressierte Zielgruppe.

Sound
Der erste Gedanke: Fahrstuhlmusik! Zwar versucht Sudoku Master so etwas wie „atmosphärische Klänge“ hervorzubringen, scheitert jedoch dabei bitter, so dass man den Lautstärkeregler gleich ins Aus dreht. Zudem gibt es gerade einmal drei verschiedene Varianten! Und: Herausragende Soundeffekte kann man ebenfalls mit dem Stethoskop suchen.

Features
400 Rätsel laden dazu ein, viel Zeit vor dem Bildschirm zu verbringen. Für den geringen Preis wird so einiges geboten, zumindest spielerisch. Auf einen Multiplayer, zum Beispiel als „Time Attack“, wurde leider verzichtet.

Fazit:
Sudoku Master setzt die „Touch Generations“-Reihe mit einem prinzipiell genialen Spielprinzip fort. Wenn jedoch in Zukunft alle Titel der Reihe solch eine mangelhafte Präsentation erhalten, muss sich Nintendo die Frage gefallen lassen, ob man wirklich auf Teufel komm raus billig produzierte Ware auf den Markt werfen will.
Sudoku-Fans mit einem DS, die ihren Kawashima bereits ausgereizt haben, sollten aber in jedem Fall zugreifen.


Christian Nork für PlanetDS.de

Vielen Dank an Nintendo für die freundliche Bereitstellung des Testmusters.

WERTUNG:
74%
Altersfreigabe:
Frei ab 0 Jahre
Zu diesem Spiel: Preischeck
Preischeck
Tipps und Tricks
Lesertests:
Lesen ( 0 ) / Schreiben
Komplettlösung
Videos
Steuerung

Schrifterkennung manchmal sehr ungenau. Innovationsfaktor:
++---  (2 von 5 Sternen)
Guter Gebrauch des Touchscreens, aber keine Nutzung der weiteren DS-Features.
Grafik

Schwache Hintergründe, schwer lesbar.
Sound

Nur drei uninspirierte Melodien.
Spielspaß

Die 400 Rätsel fesseln einen eine lange Zeit!








Details
Spielname:
Sudoku Master

Publisher:
Nintendo

Developer:
Nintendo

Genre:
Denkspiel

Release:
06.20.2910

Multiplayer:
nein

Altersfreigabe:
Frei ab 0 Jahre
Screenshots:

ScreenViewer öffnen (6)

Jetzt Bestellen:
Zum Shop