Planet3DS PlanetDS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetGameboy N-Page.de
Nicht angemeldet!     Neu Registrieren   Loginname  Passwort:     Passwort?

Kirby: Mass Attack


  • Testbericht
  • Bilder (31)
  • News & Videos (9)
  • User (2)
  • Spiel Kaufen
Kirby: Mass Attack - Preview vom 21.08.2011

Der DS liegt in seinen letzten Atemzügen. Doch bevor er das Zeitliche segnet (zumindest was den Spielesupport angeht), spendiert Nintendo den Fans noch einmal ein exklusives Abenteuer mit dem rosa Kartoffelknödel Kirby. Beim letzten Kirby-Spiel für den DS dachten sich die Entwickler wohl: Klotzen, nicht kleckern! Denn insgesamt treten bis zu zehn Kirbys gegen den noch nicht näher bekannten Widersacher an. Das hat dieser jedoch selbst zu verschulden, denn durch das Eindreschen mit einem magischen Prügel, zerschlägt es Kirby in besagte zehn Teile. Auch wenn so viele Kirbys ganz praktisch sein können, beschließt der Dreamlander sich aufzumachen, um seine ursprüngliche Form wiederherzustellen.

Wuselfaktor Hoch Zehn
Als einer der letzten großen Titel für das System, setzt Kirby: Mass Attack auf die Stärken des DS. So gibt es keine aufgesetzte verpixelte 3D-Grafik, sondern gestochen scharfe 2D-Optik. Auch die Steuerung verzichtet auf unnötig überladene Button Belegung und setzt einzig auf den Touchscreen. Jetzt mag der ein oder andere vielleicht denken: Wie, keine Knöpfe? Wie soll ich denn springen? Dazu sei gesagt, auch wenn Kirby auf den Bildern wie ein recht gewöhnliches Jump and Run wirkt, ist es davon sehr weit entfernt. Viel mehr erinnert es durch die reine Touchscreen Steuerung an den Titel Kirby: Power-Malpinsel, bei dem man den pummeligen Helden einen Weg vorzeichnen musste, auf dem dieser entlang rollte.

Diesmal ist Kirby in seiner bekannten Form unterwegs und rennt der Spitze des Touchscreens brav hinterher. Nachdem man einige Früchte gegessen hat, steigt auf dem oberen Bildschirm eine Anzeige. Ist diese bis zum Rand gefüllt, entsteht aus dem Nichts ein perfektes Ebenbild von Kirby um seinen Partner zu unterstützen. So könnt ihr eine ganze Armee an kampflustigen Knödeln erschaffen. Dabei zählt ganz klar das Motto: Nur gemeinsam sind wir stark. Denn während ein einzelner Kirby recht schnell von einem Gegner vermöbelt wird, macht die Gruppe kurzen Prozess mit dem Widersacher. Aber auch so manches Hindernis kann nur geschafft werden, wenn genug Kirbys mitanpacken. So könnt ihr beispielsweise eine riesige Rübe aus dem Boden ziehen um einen alternativen Weg zu finden.

Prognose:
Das was man bisher von Kirby Mass Attack sehen konnte, macht einen verdammt guten Eindruck. Das Gameplay ist neuartig sowie abwechslungsreich und die Liebe zum Detail ist an allen Ecken und Enden zu spüren. Kein Zweifel, hier wollte Nintendo noch ein letztes Mal beweisen wozu der vergleichsweise veraltete DS noch im Stande ist. Jetzt muss sich nur noch zeigen, ob die neuen Ideen auch auf lange Sicht anhalten und eine Langzeitmotivation garantieren. Da Kirby in Sachen Abwechslung jedoch selten enttäuschte, dürfte uns im Oktober nochmal ein echter Must-Have-Titel erwarten. Natürlich werden wir diese Vermutung in unserem ausführlichen Test noch einmal genau analysieren.

Überrollt die Konkurrenz mit einer pinken Lawine: Marcel Gelhar [Nibbler] für PlanetDS.de








Details
Spielname:
Kirby: Mass Attack

Publisher:
Nintendo

Developer:
HAL Laboratory

Genre:
Jump 'n Run

Release:
28.10.2011 (erschienen)

Multiplayer:
nicht vorhanden

Altersfreigabe:
Frei ab 18 Jahre
Screenshots:

ScreenViewer öffnen (31)

Jetzt Bestellen:
Zum Shop