PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
Nicht angemeldet!     Neu Registrieren   Loginname  Passwort:     Passwort?

Tetris Party Deluxe


  • Testbericht
  • Bilder (5)
  • News & Videos (3)
  • User (1)
  • Spiel Kaufen
Tetris Party Deluxe - Review vom 12.11.2010

Kalter Krieg, kunterbunte Klötzchen und kolossale Lizenzkämpfe. Wenn man sich die Geschichte hinter Alexei Paschitnows Klötzchenspiel näher anschaut, wird man meinen, dass es sich um einen Machtkampf der Tetrinoklasse handelte. Wenn also bunte Steine vom Himmel aus in die Tiefe stürzen kann nur heißen, dass entweder die Welt vor dem Nerd-Untergang steht oder das russische Klötzchenlager das Steinchenspektakel à la Tetris erneut auf die Menschheit loslässt. Alexei Paschitnows legendäres Puzzlespiel wird oftmals als das ultimative Spiel seiner Gattung bezeichnet und mit Tetris DS erschien im April 2006 die erste Umsetzung des Titels für den Nintendo DS. Gepaart mit Nintendofiguren, klassischen Klängen und einer Vielzahl an neuen Spielmodi konnte das Spiel Hochstwertungen kassieren und lies die Herzen der Fans höher schlagen. Kann Tetris Party Deluxe, die neueste DS-Fassung, an diese Erfolge anknüpfen?

Was nicht passt, wird passend gemacht!
Während die Blützezeit des Tetris-Spiels eindeutig der Game Boy war, kann man das Spiel heutzutage auf nahezu allen Systemen spielen. Erst kürzlich, als sich die Tetris Company mit Hudson zusammengetan haben, konnten sie mit Tetris Party als WiiWare-Spiel gute Erfolge einfahren. So erfreuten geneigte Steinchendreher sich an zahlreichen Spielmodi oder konnten sogar das Spielgeschehen via Wii Balance Board steuern. Das Download-Must-Have auf der Wii hatte aber noch Potential zu mehr und so entschloss man sich, Tetris Party auch als DS-Modul bzw. Wii-DVD herauszubringen. Doch an welche Zielgruppe richtet sich Tetris Party Deluxe? Lohnt sich das Spiel, wenn man Tetris DS schon besitzt und welche Neuerung darf man erwarten? Diese Fragen und noch mehr beantworten wir in der heutigen Testsession.

Zunächst einmal ist die wichtige Frage, welche Spielmodi enthalten sind. Nahezu alle, die man vom Vorgänger kennt, sind auch mit dabei. Einzig und allein das Metroid-Tetris wurde wegrationalisiert und Hudson Softs explosionsfreudiger Held rückt in den Vordergrund. Sprich der Bombliss-Modus ist neu. Hier gilt es mit bestimmten Tetrissteinen Explosionen hervorzurufen und das Feld freizuräumen. Es erinnert ein wenig an eine Mischung aus Bejeweled und Tetris.

Stein auf Stein, so soll‘s sein.
Ansonsten gibt es die klassischen Spielmodi, die man auch von Tetris DS her kennt. Unter anderem im Einzelspielermodus: den Marathon, Feldkletterer, Levelrenner, den Meistermodus, Gegen den Computer, Schatten-Modus und Sprint. Im Marathon gilt es, wie gewöhnlich, so lange durchzuhalten wie möglich und dabei Punkte zu sammeln. Der Feldkletterer ist ein kleines Männchen, das mittels Tetrinos an die oberen Bildschirmrand befördert werden muss. Ohne ihn dabei zu zerquetschen oder selbst sich zu verbauen, versteht sich. Levelrenner zeigt, wie geschickt die Spieler Steine drehen können. Hier fällt ein Stein von oben nach unten durch einen Parcours und man muss durch schnelles und geschicktes drehen Punkte sammeln.

Wer jedoch sagt, diese Spielmodi sind zu kompliziert, für den ist Anfänger-Tetris konzipiert. In den zwei Modi Anfänger Marathon und All Clear Sprint arbeitet man mit extragroßen Tetrinos und kann maximal 3 Reihen auf einmal abbauen. Es erinnert ein wenig an das Wii-Balance-Board-Tetris für die Wii-Fassung, nur ohne Balance Board.

Steuerung:
Durch die etwas kleinere Optik muss man sich beim Abbauen der Steinreihen etwas mehr konzentrieren. Sobald man sich jedoch an diese Tatsache gewöhnt hat, hat man keine Probleme mehr. Wie üblich kann man schnell Steinreihe nach Steinreihe abbauen und zeigt, ob man ein Virtuose am D-Pad ist.

Grafik:
Alle Nintendo-Charaktere wurden schlicht und ergreifend wegrationalisiert und nur Hudson Softs Bomberman taucht ab und an als Gesicht auf. Somit ist Tetris Party Deluxe wesentlich schlichter als der Vorgänger Tetris DS und präsentiert sich nicht mit dem schönen Retro-Flair. Ansonsten ist es sehr zweckmäßig gehalten, mit bunten Steinchen und übersichtlichen Menüstrukturen.

Sound:
Dam-da-da-dam-da-da-dam... Die russischen Melodien des Ur-Tetris plagen dem menschlichen Gehör wie ein Apfel mit Wurmfraß. Einmal eingefangen will der böse Ohrwurm nicht mehr heraus. Dennoch hätte man sich etwas mehr musikalische Vielfalt gewünscht.

Features:
Tetris Party Deluxe legt den Fokus rein auf den Multiplayer. Im Singleplayer gibt es nicht viel neues zu entdecken, doch auch ansonsten gibt es jede Menge zu tun. Zahlreiche Modi für Einsteiger und Profis warten darauf, gezockt zu werden. Und wer von Computergegnern genug hat, kann sich mit bis zu acht Spielern im Multiplayer messen. Egal ob Einzelkarten- oder Multikartenspiel.

Multiplayer:
Majesco zeigte schon, dass sie sich gerne die Multiplayer-Ikonen unter den Nagel reißen. Neben Mario Kart DS sind auch die Bomberman-Versionen und Tetris immer gerne gesehen bei lokalen DS-Mehrspielersessions. Mit bis zu acht Freunden zum Duell antreten hat etwas an und für sich und sorgt für viel Spaß und Unterhaltung. Auch bei Tetris Party Deluxe kann man wieder durch Download Play mit bis zu 8 Spielern um die Wette puzzeln, doch auch online bietet das Spiel einige Optionen. So gibt es neben den bekannten Modi auch eine Weltrangliste, persönliche Rekorde und Resultate sowie diverse Chatmöglichkeiten. Wer in der Weltrangliste aufsteigen möchte, der muss auch an einem offiziellen Weltspiel-Rangliste mit oder ohne Gegenständen teilnehmen. Doch auch lokal können diese Spiele angefochten werden und die Ergebnisse werden später synchronisiert und online hochgeladen. Dies sind somit die wichtigsten Neuerungen gegenüber dem Vorgänger und wer gerne Online etwas mehr Inhalt bekommt, wird seinen Kaufgrund gefunden haben.

Fazit:
Tetris Party Deluxe ist für Besitzer von Tetris DS eine Enttäuschung. Kaum Neuerungen und die liebevoll implementierten Nintendo-Charaktere wurden wegrationalisiert. Es stellt sich die Frage, warum hierzulande Nintendo ein nahezu gleiches Spiel veröffentlicht, das kaum einen Mehrwert bietet, anstelle den besseren Vorgänger erneut auf den Markt zu bringen. Lizenzprobleme? Wollte Majesco seine eigenen Stück vom Kuchen? Schleierhaft. Unterm Strich bleibt: Tetris Party Deluxe hat noch immer den Flair eines süchtig-machenden Puzzlespiels, bietet zahlreiche Spielmodi, kann aber im Vergleich zu seinem Vorgänger Tetris DS nicht auftrumpfen. Besitzer des Vorgängers sei geraten, sich kein „Duplikat“ zuzulegen und auch Neukäufer sollten eher zum ersten Ableger mit DS im Titel zu greifen. Der einzige echte Vorteil von Tetris Party Deluxe ist der Onlinemodus, der gegenüber Tetris DS ein paar kleinere Updates bekommen hat.

Ist ein Meister des Steinchendrehens: Kevin Jensen [Iceman] für PlanetDS.de

Vielen Dank an Nintendo für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplares.

WERTUNG:
70%
Altersfreigabe:
Frei ab 0 Jahre
Zu diesem Spiel: Preischeck
Preischeck
Tipps und Tricks
Lesertests:
Lesen ( 0 ) / Schreiben
Komplettlösung
Videos
Steuerung

Hier kann man nicht viel falsch machen. Innovationsfaktor:
++---  (2 von 5 Sternen)
Wenn Kopie und Original zum gleichen Preis angeboten werden, greift man lieber zum Original.
Grafik

Zweckmäßig, bunt und wegrationalisierte Nintendo-Charaktere.
Sound

Die klassische Tetris-Melodie erklingt.
Spielspaß

Nahezu alles, was schon Tetris DS zu bieten hatte.








Details
Spielname:
Tetris Party Deluxe

Publisher:
Nintendo

Developer:
Hudson

Genre:
Geschicklichkeit

Release:
03.09.2010 (erschienen)

Multiplayer:
1-8 Spieler, auch online

Altersfreigabe:
Frei ab 0 Jahre
Screenshots:

ScreenViewer öffnen (5)

Jetzt Bestellen:
Zum Shop