PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
Nicht angemeldet!     Neu Registrieren   Loginname  Passwort:     Passwort?

Ausführliche News vom 13.12.2008 , 17:29 Uhr
von  [ Liese ]

Laufrhythmus DS macht Nintendo DS-Fans Beine


Ein kleiner Schritt für den Gamer – ein großer Sprung zu einem bewegteren Leben. Das verspricht eine neue, außergewöhnliche Software, die am 20. Februar 2009 exklusiv für den tragbaren Nintendo DS erscheint: Laufrhythmus DS – Bring Bewegung in Dein Leben! hilft dem Nutzer, sich eine gesunde Laufroutine anzueignen. Denn ein tägliches Mindestmaß an Bewegung per pedes gehört schließlich zu einem ausgewogenen, fitten Lebensstil. Das neue Programm ermuntert zu mehr Aktivität und macht obendrein jede Menge Spaß. Zwei Schrittzähler, so genannte Actimeter, die es zur Software dazu gibt, ermöglichen es Freunden und Familienmitgliedern, ihre Laufleistungen untereinander zu vergleichen.

Flach und elegant, passen die Actimeter bequem in jede Hosentasche. Sie messen Schritt für Schritt und Minute für Minute die tägliche Laufleistung. Jeder Nutzer kann sich individuelle Tages-Ziele setzen: mit 3000 Schritten kann man es langsam angehen lassen und sich dann allmählich steigern. Die Daten werden auf dem Actimeter bis zu sieben Tage in Folge gespeichert und sind ganz leicht auf den Nintendo DS zu übertragen: Man hält den Schrittzähler wie eine Fernbedienung in Richtung Konsole, drückt einen Knopf und schon wird die Schrittzahl via Infrarot-Signal übermittelt. Die Actimeter halten die Daten von bis zu vier verschiedenen Nutzern fest. So können Freunde und Familien mit etwas Sportsgeist eine Rangliste erstellen – und sogar ihren Haushund mit einbeziehen.

Für zusätzliche Motivation sorgt Laufrhythmus DS mit einer ganzen Reihe von Minispielen. Je nachdem wie viele Schritte man gesammelt hat, lassen sich witzige Inhalte frei schalten. Die Spieler können Miis - also virtuelle Abbilder von sich selbst - erstellen oder herausfinden, wie viel Strom sie mit ihrer Tageslaufleistung hätten erzeugen können.

Über die Nintendo Wi-Fi Connection können sich die Nutzer sogar Geh-Wettbewerbe mit anderen Nintendo DS-Spielern aus der ganzen Welt liefern. Zudem stehen ihnen zwei originelle Spiele zur Verfügung:

In „Reise durchs All“ können alle Nintendo-Walker der Erde einen gemeinsamen Welt-Schrittzähler mit ihren Laufleistungen füttern. Mit ihm wird dann ein virtueller Spaziergang durchs ganze Sonnensystem ausgemessen. Es wurde errechnet, wie viele Schritte die Planeten voneinander entfernt liegen, so dass alle Teilnehmer auf einer Grafik verfolgen können, wie weit sie auf ihrem Weltraumspaziergang bereits gekommen sind.

In „Weltrangliste“ werden die Schrittleistungen aller Spieler jeden Sonntag weltweit aktualisiert. Für die einzelnen Wochentage werden Zwischenergebnisse dargestellt – etwa zur Gesamtzahl der Schritte, zur weltweit höchsten Schrittzahl oder zu den Schrittzahlen der vorangegangenen Woche. Jeder, der sein Spiel aktualisiert, wird also erfahren, welche Spieler die fleißigsten Fußgänger des Planeten sind und wie viele Schritte sie bereits zurückgelegt haben.

Nachdem Nintendo DS-Besitzer mit der Software Gehirn-Jogging bereits ihre kleinen grauen Zellen auf Trab bringen konnten, sorgt der Handheld nun mit Laufrhythmus DS auch für die körperliche Fitness. Das Programm ist ebenso einfach wie unterhaltsam und motiviert mit Spaß zum Sport. Und wenn’s Spaß macht, laufen selbst lendenlahme Sportmuffel dem inneren Schweinehund einfach davon.

Share -
Quelle:  Nintendo (Pressemeldung)

Suchen nach: NintendoDS
Kommentar schreiben

8 Kommentare

10 comments
[13.12.2008 - 21:40 Uhr]
Migel93:
Wie soll denn das mit dem Infrarot funktionieren?
217 comments
[13.12.2008 - 22:30 Uhr]
asdfghjklyx:
@Migel93: ich nehme mal an, es ist auch ein IR-Empfänger dabei.. Bestimmt für den Slot-2, damit schneidet sich Nintendo wieder ins eigene Fleisch, da sie ja auch den DSi verkaufen wollen.. Über WLAN das ja im DS und auch im DSi verbaut ist wirds wohl nicht laufen, da die Technik teurer ist als Infrarot..
@Liese, wieder mal ein kleiner Tippfehler, letzter Absatz, zweite Zeile, erstes Wort... ;)
Hört sich interessant an, so als Spielerei für zwischendurch, für Leute die sich fit halten wollen undso.. Finds auch super, dass die Daten auf dem Zähler selber gespeichert werden und man nicht immer den DS dabei haben muss, ist ja beim Laufen dann doch eher störend..
838 comments
[14.12.2008 - 15:07 Uhr]
pocketboy:
Naja ich finde es nicht so gut jetzt übertragen die schon wii balance board in sowas also ich meine das es schon der anfang für sportliche aktivitäten ist was man tragbar machen kann. Wenn ich was sportliches machen will gehe ich einfach nur raus ohne mein ds.
46 comments
[14.12.2008 - 17:59 Uhr]
VollesRohr:
Mal im Ernst - wer sowieso keinen Sport macht wird auch von diesem Programm nicht dazu gebracht werden. Entweder man will Sport machen und macht es von alleine oder man will es nicht und kauft sich logischerweise auch nicht dieses \"Spiel\".
524 comments
[14.12.2008 - 21:20 Uhr]
compactflash:
Hört sich doch gut an ! Wenns zu nem Budgetpreis rauskommen würde wärs sicher ne überlegung wert. Da ich eher das Gegenteil von untersetzt bin wärs allerdings nicht zum Abnehmen oder so gut sondern nur zum Fun.

Übrigens... das wird auf dem DSi wahrscheinlich schon laufen, im Nintendotrailer zum DSi war das hier ja auch abgebildet und es lief auf dem DSi. Vielleicht ham sie den anderen Infrarotsender in der DS Karte untergebracht ?
524 comments
[14.12.2008 - 21:22 Uhr]
compactflash:
Sorry für den Doppelpost, aber pocketboy, du müsstest den DS ja garnicht mit raus nehmen sondern nur das Infrarot Pedometerteil und das passt ja wirklich in jede Hosentasche... die Daten werden ja eh nachher übertragen.
1 comments
[15.12.2008 - 10:34 Uhr]
cornholio:
ich finds eig auch nich schlecht. würds mir jetzt persönlich nich kaufen, aber wer daran interessiert ist kann sichs ja holen. ich glaub aba das man da ganz einfach cheaten kann. ich mein es kann doch einfach jeder das ding in die hand nehmen und hoch und runter schütteln. damit kann man doch bei den bestenlisten bescheißen. oder haben die das irgendwie so gemacht das man da nich schummeln kann?
269 comments
[15.12.2008 - 13:29 Uhr]
seeebi:
naja also das ist wieder sowas wie wii fit den leuten etwas verkaufen was angeblich fit hält,dabei kann man sich schrittzähler viel billiger kaufen!
Kommentar schreiben:

Diese News ist älter als eine Woche.
Kommentieren nicht mehr möglich...



Aktuelle Reviews
999: Nine Hours, Nine Persons, Nine Doors
Adventure von Aksys Games
Steuerung: Da ihr es hier im Grunde genommen mit einem leicht interaktivem Buch zu tun habt,... Zum Review
Wappy Dog
Sonstiges von Activision
Sound: Ähnlich der Grafik ist die Musik bei diesem Titel eher nebensächlich. Wirklich hängen... Zum Review
Lernen mit Pokémon: Tasten-Abenteuer
Sonstiges von Nintendo
Grafik: Zwar lauft ihr auf eurer Tipp-Tour immer nur lineare Pfade entlang, diese hat man... Zum Review
Harvest Moon: Geschichten zweier Städte
Simulation von Rising Star Games
Und wo wir gerade bei dem Thema sind: Ähnlich schwerwiegend wie die Entscheidung zwischen Bluebell... Zum Review
Inazuma Eleven 2
Rollenspiel von Nintendo
Grafik: Optisch hat sich zwischen den beiden Episoden nahezu gar nichts getan. Warum auch?... Zum Review

Aktuelle Previews
Kirby: Mass Attack
Jump 'n Run von Nintendo
Diesmal ist Kirby in seiner bekannten Form unterwegs und rennt der Spitze des Touchscreens... Zur Vorschau
Super Street Fighter IV: 3D Edition
Fighting von Nintendo
Doch was, wenn man nun ein paar Treffer eingesteckt hat und ein Comeback schwer realisierbar... Zur Vorschau
Kid Icarus: Uprising
Action Adventure von Nintendo
Zwei Stufen standen in der Demo zur Auswahl, die Auszüge aus den Kapiteln 1 und 4 darstellen... Zur Vorschau
Nintendogs + Cats
Simulation von Nintendo
Beschnupperung: Nintendogs minus Cats Empörung in der PlanetDS-Redaktion! Wo sind... Zur Vorschau
Final Fantasy: The 4 Heroes of Light
Rollenspiel von Square Enix
Statt klassischen Jobs treten nun „Crowns“, also Kopfbedeckungen verschiedenster Art, an die... Zur Vorschau