PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
Nicht angemeldet!     Neu Registrieren   Loginname  Passwort:     Passwort?

Seite 3: Eine Redaktion berichtet: Das GC-Tagebuch 2008

zurück

Autor: Portablegaming-Redaktion

Kategorie: Events
Umfang: 6 Seiten

Seite  1  2   3   4  5  6 

Kommentare:

Kommentieren (-)


NintendoDS Artikel vom 18.08.2008





Mittwoch, 20.08.2008

Games Convention 2008 - Frisch gepresste Impressionen vom Presstag


Mit dem Pressetag hat man als Journalist auf der Games Convention wohl den angenehmsten, aber auch arbeitsintensivsten Teil der Messe-Zeit vor sich. Einerseits stehen einem beim Antesten der Spiele keine Besucher im Weg und man kann in Ruhe die neuesten Games zocken (und hat die Hostessen für sich, aber das nur am Rande...). Andererseits besitzt man nun keine Ausrede mehr, NICHT über irgendetwas zu berichten. Wir waren jedenfalls den ganzen Tag ganz schön auf Trab. Sei es, um auf Foto-Jagd zu gehen (und dabei Thomas Godoj, den Superstargewinner zu treffen), oder Termine, Termine, Termine... Viel verplante Zeit, denn schließlich hat jeder Aussteller eine ganze Menge zu präsentieren!

Es ist eine ganze Menge, die dieses Jahr aufgetischt wird. Und es fällt eins besonders auf: Nintendo mag zwar nicht mit einem Stand auf dieser GC vertreten sein - der Wii gewinnt dennoch klar nach Punkten, was Verfügbarkeit angeht! Auf kaum einer GC bisher gab es so viele Spiele für Nintendos kleine, weiße Box zu sehen. Natürlich gibt es neben ein paar Highlights auch einige schwarze Schafe, bei denen man sich fragt "Ähm, ok? Bidde wat?". Dafür sorgen manche Ausstellerideen für großes Schmunzeln. Wenn z.B. auf dem Ubisoftstand direkt zwischen einem Babysitter- und einem Kinder-Party-Game die neuesten Trailer für Prince of Persia und Brothers in Arms laufen. Letzterer Titel ist eigentlich nur im abgetrennten Ab 18-Bereich zu besichtigen (inklusive blutrünstiger Hostess! "Komm, lass uns SCHAFE killen! Wenn du nachher wieder kommst, nehmen wir uns die Hühner vor!"). Oder wenn neben dem Werbeslogen "Black Edition" eine knackig braune Schönheit steht.

Ja, als Mann hat man in diesem Jahr wieder eine ganze Menge zu sehen. Trotzdem scheinen die Messe"Babes" niveauvoller geworden zu sein. Mit Ex-Missen auf dem EA-Stand, Eventmanagerinnen beim Wii-Minigolfen (herrje, is die schnuckelig!) und insgesamt weniger Haut, trotz hier und da natürlich der klassischen Hotpants. Autowaschaktionen, die man von der "Spielepyramide" kennt, gehören aber der Vergangenheit an. Man merkt den Wandel, der derzeit die Gamesbranche durchzieht: Alles ist mehr für den Casual Gamer angepasst - Mami und (besonders) Papi sollen nicht durch nackte Haut abgelenkt werden.



Der Zielgruppe der Gelegenheitsspieler stehen die zahlreichen Hits für Playstation 3 und Xbox 360 gegenüber. Farcry 2 sieht sehr, sehr gut aus, genauso wie Brothers in Arms. Beide Spiele stehen als Konsolen-Version ihrem PC-Pendanten nicht im Geringsten nach. Auch wenn es mich doch etwas wundert, dass man ein Schaf per Handgranate töten kann, während das andere danach munter weiter vor sich hin grast. Erziehung ist alles.

Um Erziehung kümmert sich übrigens seit neuestem der Nintendo DS. Da gibt es ein Entwöhnungsprogramm für Raucher (sollte ich mal meiner Ex-Freundin schenken...), alle möglichen Tier- und Naturspiele sowie die allgegenwärtigen Rhythmus-Games. Übrigens lief grad Elton vorbei - einer der vielen Promis auf der Messe, neben Oli Pocher, Thomas Godoj (ich habe ihn berührt!!) und Co. Wo war ich? Ach ja, genau. Rhythmus-Spiele. An allen Ecken und Enden der Messe knallt es wie immer, doch Musik beherrscht ganz klar das Geschehen. Ob für den DS, die Wii, Xbox oder Playstation 3, niemand ist sicher vor klampfenden Spielern. Erst wenn die letzte Gitarrensaite gerissen ist, werdet ihr merken, dass man euch das Geld aus der Tasche zieht.... aber das ist schon fast zu zynisch, oder?

Apropos: Zum Zyniker wird man, wenn man die zahlreichen "Inspired By"-Titel sieht, die besonders von Unternehmen wie Electronic Arts kommen. Sims Kingdom ist ein astreiner Animal Crossing Clon und die Steuerung von FIFA 09 für die Wii hat man elegant bei Pro Evolution Soccer abgeschaut. Ich kann steuern, wo der Ball hingehen soll - Innovation pur und leider ein paar Monate zu spät. Ob man jetzt noch zumindest mit dem Mii-Modus punkten kann, in dem man mit seinen Freunden ins Feld zieht? Wer weiß...

Freunde hat man bei Nokia nach dem N-Gage Debakel scheinbar nicht mehr so viele. Ein winziger, etwas "abgewrakter" Bus steht auf dem kaum bekannten Freigelände (auf dem übrigens ein paar der heißesten Mädels bei Atari rumlaufen! Sehr zu empfehlen...). Schade eigentlich, denn eigentlich hat man ein paar richtig nette Games und Ideen am Start. Neben einem klassischen Detektiv-Adventure, das mit Hilfe der Kamera des Handys (!) zum wahren "Point & Click" wird, hat man einen Tetris-Advance-Wars-Whatever-Clon, der sämtliche Videospiele der letzte Jahre auf die Schippe nimmt. In den Hauptrollen: Ein egozentrischer Klempner, ein blauer Igel namens Hedghehog (allein für den könnte Nokia sowas von verklagt werden...) und ständig irgendwelche Prinzessinnen, die gerettet werden müssen - der Stoff, aus dem Nerd-Träume sind. Gepaart mit dem schön klassisch klingenden 8, bzw. 16Bit-Soundtrack hat man hier einen wirklich sehr innovativen Titel in der Pipeline, der bald allen Besitzern der N-Serie zur Verfügung stehen wird.
Eines der Hauptprobleme der aktuellen N-Gage-Plattform bekommt man übrigens auch demnächst in den Griff: Ein per Bluetooth angeschlossener, drahtloser Controller mit Analogstick macht das Leben deutlich leichter. An den Fernseher angeschlossen hat man sogar eine komplette Spielkonsole. Der Controller wird jedoch nicht von Nokia hergestellt und ist damit in Zukunft auch für Handys anderer Hersteller kompatibel - vorausgesetzt, die Software wurde extra dafür ausgelegt. Die vorgestellten N-Series-Geräte ließen sich jedoch bereits erstaunlich gut damit steuern (vor allem das bis dato unspielbare FIFA 0.

Summa Summarum endet der Tag mit bleierner Müdigkeit, kaputten Füßen und jeder Menge Fotos, die ihr bei uns demnächst in der Galerie bewundern könnt. Ich brauche jetzt erstmal einen Kaffee - neue Kraft für die nächsten Tage "Gaming PUR!"

Euer Christian Nork - sponsored by "Talk with Nork!"

-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-

Aufgeschnappt: Zitat des Tages
(Max, bezüglich des Fotos des Tages) „Komisch, im Internet sah sie immer besser aus...“


-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-

Bitte recht freundlich! Foto des Tages





IGN meets IHN (den Max)


ANZEIGE:
< vorige Seite Seite  1  2   3   4  5  6  nächste Seite >