PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
Nicht angemeldet!     Neu Registrieren   Loginname  Passwort:     Passwort?

Top 5: Die peinlichsten Momente der E3

zurück

Autor: Max Zeschitz

Kategorie: Events
Umfang: 1 Seiten

Seite   1  

Kommentare:

Kommentieren (-)


NintendoDS Artikel vom 14.07.2008


Top 5 der peinlichsten E3-Momente


Jedes Jahr auf’s Neue blickt die Spielergemeinde gespannt in Richtung der Vereinigten Staaten von Amerika, in Richtung E3, in Richtung großer Ankündigungen und einem von der Personaltoilette bis zum philosophisch angehauchten NextGen-Monolog perfekt durchgeplanten Infotainment. Und jedes Jahr läuft nicht unbedingt alles so, wie es sich die Publisher und Developer im Vorfeld vorgestellt hatten. Anspielbare Top-Titel, die einfach abstürzen, Konsolen aus dem Hause Microsoft, die dem RedRingofDeath zum Opfer fallen und verschämte Menschen, die sich vor versammelter Meute am liebsten in Luft auflösen würden. Die E3 ist mehr als nur ein informatives Event der Spieleindustrie, sie ist Unterhaltung vom Feinsten.

5. Die Vorstellung des Wii-Wheels
Schreibt man eine Rede, die vor tausenden Menschen gesprochen werden soll, so erwartet man beim Vortrag dieser in der Regel auch eine entsprechende Reaktion. Comedians warten auf tosendes Gelächter und Reggie Fills Aimie wartete auf Applaus, als er das kleine Plastiklenkrad von Nintendo auf der Nintendo-Pressekonferenz in die Luft gehalten hatte. Er wartet, und wartet… und schließlich kommt er zu dem Schluss, dass er lieber doch weiter machen sollte. Ein Moment, der eigentlich keine Worte braucht. Die Frage ist jedoch, was Reggie erwartet hatte. Immerhin sind Monate zuvor schon diverse Lenkräder von Drittherstellern auf den Markt geworfen worden. Der Punkt, dass ein nahezu identisches, bestimmtes Zubehör nun auch von Big-N selbst existiert, lässt wohl nur die wenigsten aufstehen und „Booohja“ schreien!




4. Ankündigung der Halo 3-Special Edition Xbox 360
Und schon wieder einer dieser beschämenden Augenblicke, in dem der Sprecher eine tobende Menge erwartet hatte. Microsoft begann, die Marke Halo mächtig zu melken und präsentierte eine Special Edition der Xbox 360 im Halo-Stil. Statt ungehaltenem Jubel folgten jedoch im ersten Moment nur einige Lacher aus den hinteren Reihen. Wenig später beginnt eine Hand voll Zuschauer damit, Zeige - und Mittelfinger beider Hände aufeinander zu schlagen. Das Happy End: Drei Dutzend Journalisten ließen sich doch noch zu ein wenig offener Begeisterung überreden. Glück gehabt, dass sich unter der Videospielpresse einige Hardcore-Fans des Master Chiefs versteckten!



3. Enthüllung von Zelda Twilight Princess
Von der Redaktion liebevoll als „Nerd-Orgasmus“ bezeichnet, landet ein amerikanischer Kollege mit seiner... freudigen Reaktion auf die Video-Präsentation von The Legend of Zelda: Twilight Princess auf dem dritten Platz. Man kann es förmlich fühlen, wie aufgewühlte Seele und Körper im gegenseitigen Einklang den Trailer-Soundtrack synthetisieren und dem zurückgehaltenen Jubel endlich Ausdruck verleihen! Wir vermuten, dass der Junge aus dem YouTube-Video mit dem Titel „Nintendo Sixty-FOOOOOOOOOOUR“ und der Fan aus dem angehängten Video ein und dieselbe Person sind. So schön kann Freude sein - so peinlich, wenn sie im Internet dokumentiert wird.



Platz 2: Activision Konferenz mit Jamie Kennedy
Es ist immer gut, bekannte Persönlichkeiten auf einer Pressekonferenz zu präsentieren. Comedians, Models oder Schauspieler – Hauptsache, man kennt sie. Dass dies nicht unbedingt immer die beste Idee ist, musste Activision schmerzhaft auf der Pressekonferenz im vergangenen Jahr feststellen. Der sonst so humorvolle Kennedy (der übrigens scheinbar keine Ahnung von Videospielen hat) zieht alle Register, um den anwesenden Journalisten ein Lachen zu entlocken - verzweifelt. Niemand reagiert. Erst, als der Gastgeber Kennedy einen kleinen Seitenhieb von seinem Gegenüber zu spüren bekommt, bricht Gelächter aus. Eine Dame aus den Zuschauerreihen konnte sich den verbalen Tritt in den Schritt nicht verkneifen und merkte an: „He’s funnier than you!“. Mehr als peinlich!



1. Disneys Vorstellung von High School Musical: Sing it
Legendär, genial, einfach spitze! Für unseren ersten Platz brauchen wir wirklich nur wenige Worte: Wer dem Englischen nicht mächtig ist, sollte sich das Video jedoch kurz erklären lassen. Disney zeigte den Titel High School Musical: Sing It!, der für Wii und Playstation 2 veröffentlicht wurde. Um zu demonstrieren, dass wirklich JEDER dieses Spiel schnell erlernen und Spaß dabei haben könnte, suchte man sich zwei „Freiwillige“ aus dem Publikum. Die beiden (un)glücklichen Versuchskarnickel hatten das noch nie vorher gemacht. Schon in den ersten Sekunden stellte man allerdings fest, dass die junge Dame und der nette Herr auf keinen Fall zwei zufällig ausgewählte Freiwillige sind: Sie starten sofort durch, können sämtliche Lieder und Tanzschritte auswendig - das nennt man wohl Naturtalent. Völlige Begeisterung von diesem Spiel durchströmt ihre Adern, während die meisten anderen Anwesenden kaum Interesse zeigen. Für uns der mit Abstand peinlichste Moment der E3 überhaupt!



Schlusswort:
Das sind nur einige Ausschnitte der vielen peinlichen Begebenheiten, die sich auf der wohl wichtigsten Videospielmesse der Welt zugetragen haben. Wir sind uns sicher: Auch im Jahre 2008 läuft nicht alles wie am Schnürchen. Pleiten, Pech, Pannen, und muss Disney eventuell schon in wenigen Tagen das Podest räumen und Platz für einen Neueinsteiger machen? Hoffentlich, denn im Grunde wollen wir doch alle nur das Eine: Unterhaltung!

Max Zeschitz [Zeschitz] für die Portablegaming-Leserschaft.
ANZEIGE:
< vorige Seite Seite   1   nächste Seite >