PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
Nicht angemeldet!     Neu Registrieren   Loginname  Passwort:     Passwort?

Bigben Nintendo DS Zubehör Set #1

zurück

Autor: Christian Luscher

Kategorie: Zubehoer
Umfang: 1 Seiten

Seite   1  

Kommentare:

Kommentieren (-)


NintendoDS Artikel vom 11.05.2005

Mittlerweile ist es allgemein bekannt, dass der Touchscreen des DS nicht unzerstörbar, der Silberüberzug außenrum wenig kratzfest, der Stylus nicht gerade der haltbarste und der im Trageband integrierte Daumenaufsatz nur bedingt zum Spielen geeignet ist. Diesen Makeln will BigBen jetzt mit einem Schlag abhelfen, und zwar mittels des Bigben Nintendo DS Zubehör Set #1, das für etwa 9,99€ zu erwerben ist. Es beinhaltet eine DS-Tasche in Blau oder Silber, zwei Schutzfolien (für jeden Bildschirm eine), zwei Ersatzstilos und zwei Daumenaufsätze. Schauen wir uns die ganze Pracht aber mal ganz objektiv nacheinander an.

Die Tragetasche ist qualitätsmäßig gut verarbeitet und durchaus handlich. Im Inneren verfügt sie über zwei Gummibänder, mit denen man seinen DS fixieren kann, und ein Netzfach für Spiele. Das Problem, das wir mit der Tasche haben, ist, dass sie, wie beim Brooklyn-Konkurrenzprodukt, etwas zu klein geraten ist – um den Reißverschluss schließen zu können, muss man den DS regelrecht hineinzwängen, damit man ihn nicht nicht einklemmt und dabei vielleicht gar etwas von dem Lack abkratzt. Für ein Schutz-Etui daher etwas zu unsicher und unpraktisch geraten – hier hätten ein paar Millimeter auf jeder Seite durchaus gutgetan. Die Tasche scheint auch eher für die kleineren Ausflüge gedacht zu sein, denn ein Fach für das Netzteil ist, wohl aus Gründen der Handlichkeit, nicht enthalten. Insgesamt also nur begrenzt empfehlenswert.

Die beiden Stilos sind auf dem Touchscreen problemlos nutzbar und ähneln dem Nintendo-Original sehr – bis auf eine Kleinigkeit: wenn man sie in die Stifthalterung am DS schiebt, rasten sie nicht richtig ein und sitzen etwas locker darin. Doch das ist verkraftbar – auch mit gewalttätigem Schütteln habe ich es nicht fertiggebracht, dass die Bigben-Stiftchen aus der Halterung rutschen. Bei diesen kann also eine klare Empfehlung ausgesprochen werden.

Mit dem Daumenaufsatz ist das so eine Sache. Es handelt sich um einen Ring aus schwarzem Gummi, an dem vorne eine Stilo-Spitze angebracht ist. Diesen Gummi kann man sich über den Daumen ziehen, sodass der kleine Stilo schräg nach oben ragt (oh Gott, denkt bloß nicht weiter drüber nach, lest zügig weiter…) und kann ihn dann, ähnlich dem Thumbstrap an der Trageschlaufe des DS, zum Steuern auf dem Touchscreen verwenden. Für mich selbst war das eine ziemliche Tortur – meine Wurstdaumen wurden vom stabilen Gummi regelrecht eingeschnürt, sodass nach ein paar Minuten Spielzeit meine Daumenspitze schon einen leicht bläulichen Ton annahm und pulsierend pochte. Ich bat ein paar Freunde, das Teil auszuprobieren; auf ihre Daumen passte es besser. Natürlich ist es für Bigben schwer, einen Daumenaufsatz zu entwerfen, der sowohl auf den Finger eines Zwölfjährigen, als auch auf den eines erwachsenen Mannes passt. Wenn ihr aber nicht gerade solche Pranken habt wie ich, dürfte sich der Daumenaufsatz als durchaus nützlich erweisen, denn spielen kann man mit ihm hervorragend und ohne Behinderungen durch die dämliche Trageschnur.

Das einzige Zubehörteil in diesem Set, das ich wirklich als schlecht bezeichnen möchte, ist die aufklebbare Bildschirm-Folie. Erster Mangel: die Größe. Ich habe sie beim Aufkleben sorgsam am unteren Rand des Bildschirms angesetzt und vorsichtig, dass auch ja kein Bläschen darunterkomme, abgerollt. Tja, und dann war ein paar Millimeter unter dem oberen Rand des Touchscreens Schluss. Nun ist erstens ein kleiner Streifen am oberen Teil des Bildschirms ungeschützt, und zweitens habe ich jetzt immer (bzw. so lange ich diese Folie drauflasse) diesen Rand auf dem Bildschirm. Zweiter Mangel: ich kann mir nicht helfen, irgendwie wirkt der Bildschirminhalt unter der Folie stumpf und weniger klar. Dritter Mangel: nach nur einem Zockabend mit mehreren PlanetDS.de-Redakteuren sah man auf dem Touchscreen eine Menge von deutlichen Kratzern, die sich auch nicht abwischen lassen. Diese Folie bringt es also fertig, sogar noch weniger kratzfest zu sein, als der Original-DS-Schirm – und das muss erst mal einer schaffen.

FAZIT: Der große Pluspunkt des Sets ist ganz sicher der Preis, und dank einer halbwegs befriedigenden Tragetasche, zweier brauchbarer Stilos und zweier für erwachsene Männerhände vielleicht etwas zu enger, aber sonst akzeptabler Daumenaufsätze kann so mancher vielleicht auch die mangelhaften "Schutz"-Folien nachsehen und sie unauffällig in den Papierkorb wandern lassen.

Christian Luscher [Sagat] für PlanetDS.de – DS your mind!
ANZEIGE:
< vorige Seite Seite   1   nächste Seite >