Planet3DS PlanetDS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetGameboy N-Page.de
Nicht angemeldet!     Neu Registrieren   Loginname  Passwort:     Passwort?

Interview mit Blossom Soft zu Western Lords

zurück

Autor: Kevin Jensen

Kategorie: Interviews
Umfang: 14 Seiten

Seite   1   2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14 

Kommentare:

Kommentieren (-)


NintendoDS Artikel vom 23.10.2005


Deutsch | English


INHALT:
- Elder Prince, Produzent
- Matthew James, Konzept
- Chris Hildenbrand, Artabteilung
- Xavier Dang, Musik Komponist
- Min “keiiii” Kwon, Artwork Designer
- Simon Meskens, 2D Animationen
- William Knight, Autor

Wir haben uns mit dem Team von Blossom Soft über ihr kommendes Projekt Western Lords unterhalten. Ein RPG im SNES-Style auf dem Nintendo DS. Mehr dazu im Interview. Damit ihr das Interview nach und nach lesen könnt, erscheint nun in regelmäßigen Abständen ein Teil vom großen Ganzen. Wir beginnen mit Elder Prince, dem Produzenten von Western Lords.

Interview mit Elder Prince, Produzent

PlanetDS.de: Kannst du uns erst einmal etwas mehr über Blossom Soft erzählen und was ihr bisher gemacht habt?

Elder Prince: Blossom Soft ist der Grundbaustein von vielen Zukunftsprojekten. Unser erstes Projekt ist natürlich als Western Lords bekannt, ein Projekt, bei dem ich der Produzent bin. Wir haben ein weiteres kleines Projekt in der Mache, jedoch mit einem anderen Team und einem anderen Produzenten. Nebenher schreibe ich auch zahlreiche Notizen für weitere zukünftige Spiele. Einer unter diesen Titeln ist ein weiteres RPG, ein anderes wird ein Hockey Spiel werden, welches mit einer bestimmten Atmosphäre daherkommt und welches ich gerne auf der PSP sehen würde.
Aber Alles in Allem hat Western Lords meine höchste Priorität. Ich will dieses Projekt nicht unvollendet lassen, andernfalls glaube ich nicht, dass ich den Eintritt ins Paradies gewährt bekomme. *lacht*

PlanetDS.de: Erst kürzlich habt ihr angekündigt, dass euer Game Boy Advance Titel Western Lords nun auf dem Nintendo DS erscheinen wird. Warum habt ihr euch dazu entschlossen und wo seht ihr den Game Boy Advance und Nintendo DS in der Zukunft?

Elder Prince: Traurigerweise haben wir die Entwicklung von Western Lords begonnen, als der Game Boy Advance schon von neuen Systemen wie dem Nintendo DS und der PSP ersetzt werden sollte. Zu dieser Zeit, in der wir nun das Interview führen, werden keine weiteren großartigen Franchises auf dem Game Boy Advance mehr angekündigt. (wie Castlevania, Zelda, Metroid, etc.).
Mein Team und ich haben dieses Problem diskutiert und haben beschlossen, fortan auf dem Nintendo DS weiterzuentwickeln. Nun haben wir mehr Zeit, die wir nutzen können.

PlanetDS.de: Kannst du uns erzählen, um was es sich bei Western Lords handelt? Für alle die die Show „The Mysterious Cities of Gold“, jene in den 80ern gezeigt wurde, nicht kennen: Wo sind die Ähnlichkeiten zum Spiel? Warum habt ihr euch für ein Western-Szenario entschieden?

Elder Prince: Als ich die zahlreichen Game Communities besucht habe und den Zockern lauschte, konnte ich feststellen, dass sie Western Lords als ein American Spaghetti Genre betitelten, was unser Spiel nicht ist.
Vor 10 Jahren habe ich schon an einem Konzept zu diesem Spiel gearbeitet, als ich meine Lieblings Anime-Show namens „Mysterious Cities of Gold (MCoG)“ schaute. Tatsache ist, dass sich Western Lords eben darum dreht. Ich habe verzweifelt nach einem Spiel mit diesem Plot gesucht.
Zu dieser Zeit war meine erste Idee, einen Hauptcharakter zu erschaffen, der ein junger Seefahrer und zudem ein sehr guter Schwertkämpfer ist. Aber ich habe schnell festgestellt, dass dies nicht sehr einzigartig gewesen und zu nahe an MCoG angelehnt wäre. So habe ich mich entschlossen, meine Idee weiterzuführen. Nächte und Nächte fragte ich mich: Wie könnte die Story authentisch klingen und der Kern nahe bei MCoG bleiben? Irgendwann machte es „klick“ in meinem Kopf und ich entschloss mich ein mexikanisches Umfeld zu erzeugen - während eines Western-Szenarios.
Dennoch sollte der Plot an eine Phantasiewelt angelehnt sein und viel mit der Inka-Mythologie zu tun haben. Gänzlich keine parallelen zur realen Welt. Das ist es, was Western Lords ausmacht. Revolverhelden und Banditen sind nur ein Teil dessen, was die Hauptidee in einer anderen Art und Weise darstellt als MCoG. CoG.

PlanetDS.de: Welche Hauptänderungen werdet ihr für die Nintendo DS Version vornehmen? Wie werdet ihr die Grafiken verbessern und die speziellen Features des Nintendo DS nutzen?

Elder Prince: Der Nintendo DS bietet Entwicklern mehr Freiraum in Sachen Grafikspeicher, als im Vergleich der Game Boy Advance. Wir können sogar 3D Effekte für Zaubersprüche einfügen, wenn wir wollten. (Zurzeit wird dies diskutiert) Ich brauche nicht zu erklären, wie prächtig unsere Grafiken aussehen werden, wenn der Release ansteht. Was es bisher auf der Webseite zu sehen gibt, ist veraltet und überholt und es sind nur Demos, die wir bisher präsentieren möchten. Ihr werdet sicher glücklich darüber sein, zu erfahren, dass wir alle 2 bis 3 Monate spezielle Infopakte veröffentlichen werden, um den aktuellen Stand der Dinge für die Game Communities wie eure zu präsentieren.

PlanetDS.de: Ihr habt zahlreiche Charaktere eingeführt und eine Story präsentiert, die über Jahrzehnte Hinweg erzählt werden soll. In welcher Verbindung stehen die Charaktere und welcher ist dein persönlicher Favorit?

Elder Prince: Jeder Charakter hat seine eigene Besonderheit, welche ihn auf eine bestimmte Art und Weise definiert. Bandanna ist ein Charakter, der von Rachegelüsten besessen ist, seit seine Mutter von einem gnadenlosen Outlaw namens Pax getötet wurde. Willem ist vermutlich mein Lieblingscharakter. Er ist ein rauer, nebensächlicher alter Mann, der Bandanna immer in eine gefährliche Situation stürzt, aber diese immer retten kann. Willem hat zudem mit starkem Alkoholismus zu kämpfen. Anuk ist der Häuptling eines Stammes und ist eigentlich nur ein schlampiger 9-jähriger Junge, der feige vor seiner Verantwortung flieht. Zilia hat mit einer furchtbaren Vergangenheit zu kämpfen, die im späteren Verlauf des Spiels erzählt wird. Etc., etc. All diese Charaktere werden zusammenarbeiten, um ein neues spirituelles Zeitalter in der WL Welt auszurufen. Mit Hilfe von antiken Tafeln, die sie in zahlreichen Ruinen finden, öffnen sich neue Wege und Möglichkeiten.

PlanetDS.de: Einige unserer Leser sehen Ähnlichkeiten zu Spielen, welche bereits vom SNES bekannt sind - etwa wie Chrono Trigger, Seiken Densetsu, etc. Wie haben diese Spiele euch bei der Entwicklung beeinflusst?

Elder Prince: Nicht nur für mich war Chrono Trigger das beste Spiel, was jemals während der SNES Ära veröffentlicht wurde und eine große Evolution der Spiele in den 90ern herbeiführte. Ich glaube es war unser Interesse, die Evolution von damals weiterzuführen. Ich wollte ein Spiel mit nostalgischem Feeling erzeugen und dachte, dies wäre der beste Weg.
Ich glaube nicht, dass Chrono Trigger ähnelnde Elemente etwas schlechtes sind, wenn man zudem die Resonanz der Spieler aus den vielen Boards sieht, die sehr gespannt auf einen Titel mit dem Feeling von Chrono Trigger warten. Konami tat dasselbe mit Castlevania: Symphony of the Night, als sie von der Metroid Serie inspiriert wurden.
Es dürfte aufgefallen sein, dass wir unserem Hauptcharakter absichtlich eine Haarlocke, ähnlich von Crono, spendierten. Zudem beginnt das Spiel ebenso in einem Waldgebiet. Diese Sachen, wollte ich als kleine Huldigung an Chrono Trigger im Spiel haben. Aber wir möchten nochmals deutlich hervorheben, dass unser Spiel keine Kopie von Chrono Trigger sein wird. *lacht* Die Story unseres Spiels geht in eine komplett andere Richtung. Einige Leute vergleichen uns mit der Wild Arms Serie – diese haben wir selbst jedoch nie gespielt.

PlanetDS.de: Is es komplizierter ein Action Adventure zu produzieren als andere Genres wie zum Beispiel ein Jump ‘n Runs oder Rennspiele?

Elder Prince: Ich glaube wenn wir angefangen hätten, ein Racing Spiel ähnlich wie Mario Kart zu programmieren, wäre es jetzt schon im Handel. *Lacht* Ein großes Rollenspiel bedeutet weit mehr Zeitaufwand. Zum Beispiel benötigt man tausende von Animationen, kohärente Grafiken in jeder Umgebung, einen komplexen Soundtrack, etc. Eine kleine Veränderung bedeutet zehn weitere Änderungen hier und da.

PlanetDS.de: Wie lange wird ein Durchschnittsspieler benötigen, um das Spiel durchzuspielen?

Elder Prince: Ich vermute, dass Spieler das komplette Spiel in etwa 40 Stunden schaffen können. Ich wage es nicht, diese RPG Regel zu brechen, sonst würden mich Millionen RPG-Spieler kreuzigen wollen. *Lacht* Erwartet ein langes und komplexes Szenario. William Knight hilft mir und ich fürchte das Endresultat nicht.

PlanetDS.de: Ihr habt ein komplexes Kampfsystem mit viel Freiheit erwähnt. Kannst du uns mehr dazu erzählen?

Elder Prince: Spieler werden mit ihren Charakteren tun können, was sie wollen – auch während der Kämpfe. Sie können den gleichen Charakter drei oder viermal hinter einander nutzen wenn sie wollen. Es wird natürlich viel mehr dahinter stecken, aber ich möchte zu diesem Zeitpunkt nicht zuviel verraten.

PlanetDS.de: Welche anderen Features erzeugen die Motivation, das Spiel zu spielen?

Elder Prince: Man kann einen Zeitungsverlag unterstützen, was fesselnd für die Spieler sein kann. Es wird zahlreiche andere Dinge im Spiel geben, die motivierend sind, jedoch können wir auch hier noch nicht alles enthüllen.

PlanetDS.de: Was ist eure Meinung zum Nintendo DS? Hat man als Entwickler mehr Freiheiten oder fühlt ihr euch beschränkt durch Tatsache, alle Features ausnutzen zu müssen, um ein gutes Spiel zu entwickeln?

Elder Prince: Der Nintendo DS ist ein Wunder. Die Entwickler bei Nintendo sind Genies, wenn es darum geht, neue Geräte zu produzieren. Es lässt mich an die Zeit zurückdenken, als meine Mutter mir mein 8bit Nintendo System vor Urzeiten mitbrachte. Es kam mit einem netten Roboter gleich, der in der Lage war mit mir zu spielen. Es war mein erster Zocker-Freund. *Lacht* Unglücklicherweise war das Gerät am nächsten Tag kaputt und meine Mutter musste es zurückbringen und hatte nie die Gelegenheit ein neues zu besorgen. Dies war ein sehr trauriger Moment!

PlanetDS.de: Habt ihr schon einen Publisher gefunden, der euer Spiel veröffentlichen wird? Gibt es schon ein Releasedatum und was würdet ihr gerne Distributoren da draußen sagen?

Elder Prince: Wir hatten bisher die Möglichkeit, mit zwei kleineren Distributoren zu sprechen und ich bin noch immer in Kontakt mit ihnen. In unserem Blog haben wir zu diesem Thema mehr verfasst. Ich möchte mir Zeit nehmen, bevor ich irgendetwas unterschreibe und möchte, dass der Distributor unsere Philosophie dahinter erkennt. Viele unabhängige Entwickler würden einen Vertrag ohne zu zögern unterschreiben, aber ich bin der Ansicht, dass so etwas viel mehr Überlegung und Geduld braucht. Die Beziehung zwischen Entwickler und Distributor ist wie ein eheliches Verhältnis, man muss sicher gehen, dass beide die gleichen Ideale verfolgen oder man landet in der Krise. Ich denke einfach, zurzeit sind wir nicht in der Lage mit jemandem einen Vertrag von einem Distributor zu unterschreiben und ich denke es ist ein professionelles Handeln unsererseits.
Zurzeit bin ich sehr glücklich mit den Dingen, so wie sie sind. Ich mache nichts für Reichtum oder Ruhm, sondern hauptsächlich, weil ich Spaß daran habe. Zurzeit ist mein Traum erfüllt, da ich tatsächlich etwas tue, was ich liebe. Sollte man zu voreilig mit einem Distributor, einen Vertrag unterschreiben, könnte das die Stimmung zerstören und den Kern des Projekts schädigen. Sollte ein Distributor unsere Philosophie dahinter verstehen, wäre ich jedoch gerne bereit, mich mit ihnen zu unterhalten.

PlanetDS.de: Was sind deine Lieblingsspiele für den mobilen Sektor?

Elder Prince: Castlevania: Aria of Sorrow und Metroid Fusion. Ich war nie wirklich verrückt nach den Rollenspielen auf dem Game Boy Advance, außer eventuell Summoning Night 2, welches nur in Japan erschien.

PlanetDS.de: Gibt es etwas, das du unseren Lesern mitteilen möchtest?

Elder Prince: Dies ist unser erstes Spiel und ich hoffe ihr seid nicht zu hart mit uns. Wir sind immer offen für Anregungen in unserem Forum und ihr könnt mehr über uns in unserem Blog erfahren.

Vielen Dank das ihr das Interview gelesen habt!

Das Interview wurde geführt von Kevin Jensen für PlanetDS.de
Übersetzung von Kevin Jensen und Christian Thol

ANZEIGE:
< vorige Seite Seite   1   2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  nächste Seite >