PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
Nicht angemeldet!     Neu Registrieren   Loginname  Passwort:     Passwort?

Nano Versiegelung für Nintendo DS

zurück

Autor: Elisabeth Grunert

Kategorie: Zubehoer
Umfang: 1 Seiten

Seite   1  

Kommentare:

Kommentieren (1)


NintendoDS Artikel vom 03.04.2007

Es gibt heutzutage allerlei Schnickschnack, welchen man sich derzeit für seinen treuen Wegbegleiter (die Rede ist natürlich vom DS) zulegen kann – die Palette reicht hier von unendlich vielen Aufbewahrungstaschen, Modding Skins über Schutzfolien, Mp3-Player-Karten und so weiter und so fort. Es würde wahrscheinlich Ewigkeiten dauern, alles bisher Vorhandene aufzuzählen und so machen wir es kurz und sagen euch ohne groß aufzutragen, was wir heute vorstellen wollen: Die ultimative Nanoversiegelung. (tötörötödödöö) Manche werden sich jetzt wahrscheinlich fragen, was das nun bitte sein soll, aber eigentlich ist das Ganze recht einfach zu erklären: Hierbei handelt es sich um nichts anderes, als eine durchsichtige Flüssigkeit, welche verhindern soll, dass der DS von unerwünschten Staubpartikeln oder Fingerabdrücken belagert wird. Dabei nutzt das ganze System den sagenumwobenen Effekt einer Lotusblüte, wodurch der Dreck laut Hersteller geradezu abperlen soll. Wir haben diese Substanz mal etwas genauer betrachtet. Wird wirklich das eingehalten, was einem versprochen wird? Gibt es vielleicht irgendwelche Nebeneffekte, die auftreten können? Dieses und mehr erfahrt ihr in unserem Test!

Bevor man zu einem Urteil gelangen kann, gilt es wohl erst einmal zu klären, wie das Ganze nun funktionieren soll. Zunächst beginnt man damit, das Vorreinigungstuch aus dem Beutel (welcher mit der Nummer 1 beschriftet ist) zu entnehmen und Display sowie Gehäuse damit gründlich zu reinigen. Hat man das vollführt, geht es gleich weiter mit der Tüte Numero 2, in der sich ein Tuch befindet, mit dem man die vorher angefeuchtete Oberfläche vollständig trocknet. Hierbei sollte man darauf achten, dass zum Schluss keine Schlieren mehr vorhanden sind, weil dies ansonsten das Endergebnis negativ beeinflussen könnte. Schritt 3 ist es, dass NANO-Versiegelungstuch für den Touchscreen und TFT aus seinem vorgesehenen Aufbewahrungsbehälter zu befreien und die beiden Screens damit gründlich einzureiben. Auf jeden Fall ist es wichtig, dass man sich die beiden Tütchen genau betrachtet, um nicht die falsche Packung zu erwischen. Es ist nämlich gar nicht so einfach, zwischen der Kunststoffversiegelung und der Touchscreenversiegelung zu unterscheiden, denn beide sehen sich von der gestalterischen Art extrem ähnlich. Hier heißt es: „Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.“, denn ganz unten steht kleingedruckt, für welchen Teil eures DS ihr das Tuch verwenden könnt.

An sich ist das alles sehr einfach zu handhaben und geht – bis auf den wirklich unangenehmen Duft, der einen fast vom Stuhl haut – auch ganz gut zu meistern. Wartet man dann 24 Stunden, kann man sich das Endresultat genauer betrachten und wir mussten mit Erstaunen feststellen, dass hier wirklich eine eindeutige Verbesserung zu sehen war. Dreck lässt sich nun viel leichter abwischen und Fingerabdrücke haften tatsächlich nicht mehr so stark an, wie es davor der Fall war. Insgesamt also ein recht gutes Ergebnis für die Paste. Wenn dies nun auch – wie auf der Verpackung angepriesen – 6 Monate halten sollte, dann gibt es eigentlich nichts Negatives, was man an dieser Erfindung bemängeln kann. Leider blieb es uns aber verwährt, dies unter die Lupe zu nehmen – dafür war der Testzeitraum einfach zu kurz.

Fazit:
Wenn man mal von der Tatsache ausgeht, dass hier ein Produkt vorliegt, dass einem mit 5,95€ keine Millionen aus der Tasche ziehen will, kann man als Dreck hassender DS-Zocker durchaus einmal einen Blick riskieren. Die NANO-Versiegelung aus dem Hause DATA BECKER hält das ein, was sie verspricht und Fingerabdrücke sowie Schmutz haften schlechter auf dem Doppelbildschirmer, als es vorher der Fall war. Auch dass diese immer wieder aufgefrischt werden kann, wäre positiv hervorzuheben. So bleibt eigentlich nur zu sagen: Wer Stress mit Flecken, Staub und Co. hat, der darf sich das Produkt ruhig ins Hause holen – falsch machen kann man damit auf jeden Fall nichts.

Elisabeth Grunert [Liese] für PlanetDS.de

Vielen Dank an DATA BECKER für die freundliche Bereitstellung des Testexemplars.
ANZEIGE:
< vorige Seite Seite   1   nächste Seite >