PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
Nicht angemeldet!     Neu Registrieren   Loginname  Passwort:     Passwort?

Untergegangen: Die Nintendo DS-Spiele zur E3

zurück

Autor: Jakob Nützler und Tjark Michael Wewetzer

Kategorie: Spiele
Umfang: 1 Seiten

Seite   1  

Kommentare:

Kommentieren (-)


NintendoDS Artikel vom 20.06.2010



Es ist fast logisch und ein bisschen verständlich, dass die durchaus interessanten und verheißungsvollen Nintendo DS-Titel von dem 3DS-Hype quasi erdrückt wurden. Von den ganzen Info-Bergen überfordert, haben die wenigsten User überhaupt registriert, dass Nintendo außerhalb ihrer Pressekonferenz die dritte Runde „Pokémon Ranger“ für den Westen freigab, Level-5 endlich die nächste Professor Layton-Episode angekündigt hat und dass Mario wieder gegen Donkey Kong antreten darf. Doch auch Capcom und Square Enix geben den aktuellen DS lange noch nicht auf! Deshalb führen wir nachfolgend die aktuellen Updates, Screens, Videos und Infos zur derzeitigen DS-Generation zusammen - lassen wir unseren Doppelbildschirm nicht hängen!

Nintendo setzt Serien fort

Im dritten Ranger-Außeneinsatz, „Pokémon Ranger: Guardian Signs“, schlüpft ihr abermals in die Rolle eines gutmütigen Pokémon-Aufpassers. In der Oblivia-Region schützt man Nintendos Fabelwesen-Armee und ihren Lebensraum - die fiesen Pokémon Pinchers sind diesmal eure Widersacher.

Wie in den Vorgängern begleitet euch auch hier ein kleiner aufgeweckter Partner: Ukulele Pichu! Dieses Pichu trägt dauerhaft eine Ukulele mit sich herum und hilft spontan bei vielen Aufgaben. Ihr fangt Pokémon wieder, indem ihr sie mit Stylus-Kreisbewegungen im Zaun haltet. Durch das Zeichnen von speziellen Ranger-Symbolen beschwört ihr hingegen hilfreiche Pokémon - unter anderem auch die legendären Raikou, Entei und Suicune. Der Clou: Bis zu vier Spieler können gemeinsam die Missionen bestreiten. Ein bunter Trailer und Screenshots, die wir in die Datenbank geladen haben, verdeutlichen auch den minimalen grafischen Fortschritt. Das Europa-Release ist noch im November 2010 einzuplanen.



Doch nicht nur die Pokémon dürfen eine erneute Runde drehen. Bereits im letzten Jahr wurde eine alte GBA-Rollenspielmarke wieder hervorgekramt. Dieses Jahr bekam „Golden Sun: Dark Dawn“, wie das Spiel nun heißt, einen brandneuen Trailer sowie Screenshots und Informationen. Das dritte Spiel der Reihe ist 30 Jahre nach den Ereignissen von „Die vergessene Epoche“ angesiedelt - und in all der Zeit hat sich einiges verändert. Die Lage der Kontinente wurde verschoben, neue Kreaturen sind aufgekreuzt und leider auch eine neue Gefahr: Psynergy-Strudel, die die friedlichen Bewohner der Fantasy-Welt bedrohen. Nun liegt es an den Nachfahren der Helden des Vorgängers, für Ordnung in Weyard zu sorgen. 2010 wird Amerika mit dem RPG-Brocken versorgt, Europa wartet noch auf die Terminangabe.



Der ewige Kampf zwischen Affe und Klempner wird ebenfalls wieder aufgewärmt. Der Grund für die Fehde, um die sich „Mario vs. Donkey Kong: Mini-Land Mayhem!“ dreht, ist jedoch schon ungewohnt absurd: Zur Eröffnung seines neuen Parks verteilt Mario Pauline-Figuren an die ersten 100 Gäste. Donkey Kong kommt jedoch nur ein bisschen zu spät und geht als 101. Besucher leer aus - wenn er sich nicht selbst helfen und die echte Pauline entführen würde.

Abgesehen von all den Herausforderungen, die dieses Abenteuer birgt, soll ein großer Teil des neuen „Mario vs. Donkey Kong“ jedoch der umfangreiche Level-Editor sein. Ihr könnt abermals mit einem reichhaltigen Katalog an Fließbändern, Rohren, Leitern und weiteren Objekten eigene, komplexe Stufen bauen und an andere Spieler über die Nintendo Wi-Fi Connection schicken. Anfänger und leicht frustrierte Persönlichkeiten dürfen sich darüber hinaus auf die Super-Guide-Funktion freuen, die Einzug in die Reihe gefunden hat und verzweifelten Spielern auf Wunsch aus der Patsche hilft. Im 4. Quartal 2010 beginnt das Affentheater hierzulande erneut, so Nintendos Release-Bescheid.



Capcoms Kunstwerke

Trotz all der Unterstützung für Nintendos neuen Spross haben die Dritthersteller aber ebenfalls nicht vergessen, dass die aktuelle Handheld-Generation noch Futter benötigt. Nahrung, die Götterwelpe Chibiterasu mit „Ōkamiden“ nur zu gerne liefert. Wenige Monate nach den Ereignissen des originalen „Ōkami“ erlebt das kleine Wesen sein eigenes Abenteuer, in welchem es sich mit den erneut drohend über Nippon lauernden Mächten der Finsternis anlegen muss.

Mit dabei sind zahlreiche andere Figuren, die Chibiterasu mit ihren Fähigkeiten im neuen Partner-System unterstützen können. Und auch die anderen Götterwesen, die den Protagonisten mit einer Vielzahl von magischen Pinseltechniken ausstatten, sind natürlich wieder mit an Bord. Capcom verspricht ein großes, liebevoll ausgearbeitetes Erlebnis, das dem Vorgänger in Nichts nachstehen soll. Und bei dem, was bisher zu sehen ist, scheint dies nicht mal allzu weit hergeholt zu sein. Im nächsten Jahr dürfen wir uns voraussichtlich selbst davon überzeugen, ob „Ōkamiden“ das Zeug zum Action-Adventure-Hit hat.



Von dem Team hinter „Ace Attorney“ stammt das etwas andere Puzzle-Abenteuer „Ghost Trick: Phantom-Detektiv“ - ein Beweis dafür, dass der Tod nicht immer das Ende eines Spiels darstellen muss. Hauptcharakter Sissel lässt nämlich gleich zu Beginn sein Leben. Als Geist hat er nun aber die Möglichkeit, herumliegende Gegenstände zu manipulieren. Auf diese Weise verhindert Sissel dann nicht nur Verbrechen, sondern geht auch einigen persönlichen Fragen nach: Warum musste er sterben? Und wer steckt hinter seinem Tod? Die Gedächtnislücken, die das Ableben mit sich bringen, helfen da nämlich überhaupt nicht. Ende 2010 dürfen wir, sofern sich der Geist nicht verspätet, für den Verblichenen Gedächtnisstütze spielen.



Mit Square Enix auf RPG-Rundreise

Viele der vorgestellten Spiele liegen noch weit in der Zukunft. Nicht so „Dragon Quest IX: Hüter des Himmels“, welches lange Zeit feinste Zukunftsmusik aus Japan war, wo der Titel bereits seit geraumer Zeit erhältlich ist. Am 23. Juli dürfen wir uns endlich in dieses Stück RPG-Feinkost reinbeißen. Und die Macher versprechen Unmengen an Content. Zahlreiche Missionen warten auf ihre Lösung, ein großer Katalog an Gegenständen möchte geborgen werden und online können weitere Aufträge an Land gezogen werden, die entweder zur aktuellen Saison passen oder eigene kleine Geschichten erzählen. Außerdem dürfen sich bis zu vier Leute gleichzeitig ins Abenteuer stürzen. Hier noch einmal der umfassende, epische E3-Trailer.



Über „Kingdom Hearts Re:coded“, von dessen Enthüllung für den DS wir vor der E3 2010 so erfreut waren, hörten wir kaum etwas. Tetsuya Nomura bejahte aber, dass es sich um ein vollwertiges Remake der Handyfassung handelt, welche nur in Japan erschien. Die Steuerung soll aus DS- und PSP-Kontrollmechanismen zusammenwirken.

Level-5 und die Relase-Zukunft von Professor Layton

Zeitreisen sind schon eine mysteriöse Angelegenheit - klar, dass sich auch Professor Layton und sein Assistent Luke mit dieser Anomalie befassen. Luke erhält in der nächsten DS-Rätselschicht „Professor Layton and the Unwound Future“ von seinem 10 Jahre-älteren Ich einen Hilferuf, denn London soll im Chaos versinken... 165 neue knackige Puzzles und Knobel-Aufgaben verspricht Level-5, außerdem ist der „Superhinweis“ neu - damit sollte niemand mehr verzweifeln. Einen E3-Trailer mit gewohnt beglückender, französischer Musik deckte man ebenfalls auf. Besonders erfreulich: Ein europäisches Erscheinen wird noch im Oktober erwartet.



Sega mit Maskottchen-Blitzstart

Der beliebte Überschall-Igel Sonic raste ebenfalls über den E3-Showfloor. „Sonic Colors“ für den DS verblasste zwar etwas gegenüber der knalligen Wii-Fassung, dennoch gab es erste spielbare Highspeed-Level - ein abgefilmtes Video vermittelt davon jenes Gameplay-Gefühl, welches bereits bei den „Sonic Rush“-Rennern vorherrschte. Diesmal durchquert Sonic einen Vergnügungspark mit zahlreichen Fallen und Gegnern, der von Erzfeind Dr. Eggman gebaut wurde. Wie sich das schnelle DS-Abenteuer tatsächlich spielt, erfahren wir voraussichtlich Ende 2010.



EA dreht die Musik auf

Völlig unter ging die Info, dass „Rock Band 3“ ebenfalls auf dem DS abrockt - MTV Games versprechen 25 von Top-Stars performte Songs, acht Modi, unterschiedliche Karriere-Ziele und Freiheiten bei der Charaktergestaltung. Kooperativer Multiplayer ist wie ein Wettbewerbsbereich Teil der Show - die ersten DS-Screens versammeln sich im Datensatz bereits zur Generalprobe. Ende 2010 beginnt die Show dann richtig, auch im europäischen Handel.

Halten doppelt zum aktuellen Doppelbildschirmer: Jakob Nützler [Miroque] & Tjark Michael Wewetzer [Alanar]
ANZEIGE:
< vorige Seite Seite   1   nächste Seite >